https://www.baunetz.de/herstellernews/Ein_Krankenhaus_ein_Boden_viele_Vorzuege_6973559.html

Profil

Vom Patientenzimmer bis zum OP: Krankenhaus Aichach setzt auf Kautschuk


Gesund werden in Hotelambiente: Wenn Faktoren wie Akustik, Gestaltung und Licht richtig eingesetzt werden, kann dies den Heilungsprozess für Patienten positiv beeinflussen. Beim Neubau des Klinikums Aichach wurden diese inzwischen durch zahlreiche Studien belegten Erkenntnisse umgesetzt. Die bereichsübergreifende Gestaltung aus einem Guss – unterschiedliche Funktionseinheiten in der gleichen optischen Anmutung – und das Wohlfühl-Ambiente werden auch von den Böden unterstützt: Von den Patientenzimmern und Fluren über OPs, Intensivstation und Funktionsbereiche bis hin zu den Arztzimmern, Laboren und der Notaufnahme liegen auf mehr als 9.000 Quadratmetern die attraktiven, umweltgerechten Kautschuk-Beläge von nora systems. Das Besondere: Intarsien im Boden sorgen für zusätzliche Übersicht. Jede Funktionseinheit erhielt eine eigene Leitfarbe. Unterstützt wird die Wegeführung durch „Farbtropfen“, die als Intarsie in den Kautschuk-Belag noraplan sentica eingearbeitet sind und in denen sich die Leitfarben wiederfinden.
 
Keine Beschichtung erforderlich: Einsatzbereitschaft rund um die Uhr
„Kautschuk ist ein authentisches Material mit vielen Vorzügen, das wir gerne in Krankenhäusern einsetzen“, unterstreicht Innenarchitektin Dipl.-Ing. (FH) Petra Gunst, Leitende Architektin bei a|sh sander.hofrichter architekten GmbH. Daher empfahlen die Architekten die nora Böden auch Bauherrn und Nutzern des Aichacher Krankenhauses, die bislang noch keine Erfahrung mit Kautschuk hatten. Das alte Gebäude war mit PVC-Böden ausgestattet. „Uns hat vor allem das Argument der Beschichtungsfreiheit des homogenen Kautschuks überzeugt“, berichtet Geschäftsführer Dr. Krzysztof Kazmierczak. „Dies ist ein Riesenvorteil.“ Und auch die Innenarchitektin bestätigt: „Die Performance werkseitig vergüteter Beläge hat sich zwar in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dennoch ist, je nach Frequentierung der Bereiche, nach einiger Zeit eine Neubeschichtung erforderlich und dies bringt die bekannten Probleme wie Absperrung einzelner Zonen, Störung der Arbeitsabläufe etc. mit sich.“ Mit nora Kautschukböden dagegen sind alle Räume rund um die Uhr einsatzbereit.
 
Gute Akustik und hoher ergonomischer Komfort
Ein zentraler Aspekt war auch die gute Akustik der nora Böden. „Wir stellen einen deutlichen Unterschied gegenüber den PVC-Böden im alten Gebäude fest“, unterstreicht Kazmierczak. „Auf den Kautschuk-Belägen geht es sich sehr angenehm und sie sind äußerst leise.“ In den OPs wurde der mit 3,5 Millimetern besonders dicke norament grano ed eingesetzt. Der Kautschukboden kommt in seiner Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit einem Pharmaterrazzo gleich, besitzt aber alle Vorteile eines elastischen Belags: Das dauerelastische Material trägt zu einer spürbaren Entlastung des Rückens und der Gelenke des OP-Personals bei und ermöglicht somit längeres, ermüdungsfreies Stehen.