https://www.baunetz.de/herstellernews/Designing_Daylight_7296163.html

Profil

Tageslichtplanung mit der neuen DIN EN 17037

Designing Daylight: Tageslichtplanung mit der neuen DIN EN 17037
 
Der Einsatz von Tageslicht rückt immer stärker in den Fokus von Architekten und Bauherren, bringt das natürliche Licht doch jede Menge Vorteile mit sich. Die neue Tageslichtnorm unterstützt bei der kontrollierten Tageslichtplanung und erhöht deren Relevanz bei der Gebäudeplanung. Mit der Planung nach DIN EN 17037 wird eine gleichmäßige und qualitätsvolle Verteilung des Tageslichts in Innenräumen erzielt, um nicht nur Sehaufgaben, sondern das Wohlbefinden der Nutzer zu fördern. Die Bedeutung des Tageslichts für viele photobiologische Abläufe rückt immer stärker ins Bewusstsein und somit auch die Auswirkungen von Tageslicht auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Gebäudenutzer.
 
DIN EN 17037 – was umfasst die Norm und warum ist sie wichtig?
Die Norm deckt vier Aspekte der Tageslichtplanung ab: die natürliche Lichtversorgung, die Sichtverbindung zum Außenraum, die direkte Sonnenlichtexposition und die Vermeidung von Blendung. Ihr Anwendungsbereich umfasst grundsätzlich alle regelmäßig und über längere Zeit von Menschen genutzte Räume, z.B. in Büro-, Bildungs- und Gesundheitsbauten, Hotels oder auch Produktionshallen. In Deutschland trat die Norm im März 2019 in Kraft und ergänzt nun die DIN 5034 „Tageslicht in Innenräumen”. Diese spricht bereits Empfehlungen für die Versorgung von Innenräumen mit Tageslicht aus, die schon deutlich über die Vorgaben der gesetzlich bindenden Musterbauordnung bzw. der verschiedenen Landesbauordnungen hinausgehen. Die EN 17037 fokussiert noch stärker auf die jeweiligen Beleuchtungsstärken in einer konkreten Raumsituation. Entscheidende Faktoren sind die Position der Fenster, die Lichtdurchlässigkeit der Verglasung und die Architektur. So erhält man beispielsweise durch Oberlichter und Dachverglasungen eine erhöhte Menge an Zenitlicht im Vergleich zu vertikalen Fenstern gleicher Glasgröße. Diese und weitere Unterschiede in der Qualität der Belichtung werden nun durch die neue Norm berücksichtigt.
 
Tageslichtgestaltung mit VELUX Modular Skylights
VE steht für Ventilation, LUX ist das lateinische Wort für Licht: Das Produktportfolio von VELUX steht seit jeher für die Versorgung von Innenräumen mit viel Tageslicht und Frischluft. Gleiches gilt auch für den Unternehmenszweig VELUX Commercial, der auf Tageslichtlösungen für öffentliche, gewerbliche und industrielle Gebäude spezialisiert ist. In einem kostenlosen Leitfaden zur Tageslichtplanung mit der DIN EN 17037 haben die Tageslichtexperten viele relevante Fakten zur Anwendung der neuen Tageslichtnorm für Planer zusammengefasst. Das E-Book enthält eine Einführung in die DIN EN 17037 mit den vier Aspekten der Tageslichtgestaltung. VELUX Modular Skylights können maßgeblich zur Umsetzung dieser Planungsvorgaben beitragen. Die Dachverglasungen erhöhen den Einfall von Sonnenlicht ins Gebäude und gewähren freien Blick in den Himmel. VELUX Modular Skylights bieten flexible Gestaltungslösungen, um die Tageslichtausbeute zu erhöhen und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiebilanz und Belüftungsstrategie des Gebäudes zu leisten.
 
Ausführliche Informationen finden Sie im Leitfaden zur Tageslichtplanung mit der DIN EN 17037