https://www.baunetz.de/herstellernews/Besser_als_bei_Harry_Potter_7728677.html

Profil

Der Bereich unterhalb der Treppe lässt sich ideal als Stauraum nutzen

Harry-Potter-Fans dürfte die Idee sofort einleuchten. Der Raum unter der Treppe lässt sich nutzen – wenn auch nicht unbedingt als Schlafkammer wie im Fall des beliebten Kinderbuch-Helden. Doch als Stauraum ist der Bereich unterhalb der Stufen ideal geeignet. Er umfasst drei bis vier Kubikmeter. Staubsauger, Schuhe, Tennisschläger und Bobbycar sind dort mühelos unterzubringen. Im Inneren muss es nicht immer ordentlich zugehen: Eine Leichtbauwand mit Türe lässt alles dahinter wie von Zauberhand verschwinden.
"Die Bucher-Treppe ist prädestiniert, um in der Wohnung zusätzlich Stauraum zu schaffen", sagt Andrea Köcher, Geschäftsführerin der Treppenmeister-Partnergemeinschaft. Denn die freitragende Konstruktion dieses Holztreppen-Klassikers kann sich an verschiedene Grundrisse anpassen. Gummibolzen mindern den Trittschall. Die Bucher-Treppe aus Holz benötigt weniger Platz als eine vergleichbare Betontreppe und ist zudem kostengünstiger.
Die Konstruktion ist nur an einer Seite über Stahlbolzen in der Wand verankert. Die wenigen Millimeter zwischen Stufen und Wand gewährleisten, dass der Raum darunter gut gelüftet wird. Durch diese Schlitze kann auch genügend Licht einfallen. Harry Potter müsste hier nicht im Stockdunkeln schlafen.
Die Treppe wird inklusive Leichtbauwänden – auf Wunsch auch mit Tür – individuell gefertigt und montiert. Dabei stehen verschiedene Hölzer zur Wahl. Stufen und Setzstufen lassen sich jederzeit auswechseln. So kann sich die langlebige Treppe an den jeweils aktuellen Einrichtungsstil anpassen.
Wie alle Modelle von Treppenmeister trägt die Bucher-Treppe das CE-Zeichen oder verfügt über einen separaten Standsicherheitsnachweis. Weitere Informationen unter www.treppenmeister.com.