https://www.baunetz.de/herstellernews/Abgehaengte_Decken_Akustik_und_Optik_im_Einklang_6999456.html

Profil

Bohren, Stechen, Schneiden, Drehen – für diese Fertigungstechniken liefert das
Unternehmen ARNO aus Ostfildern Hochleistungswerkzeuge. Auch im neuen
Firmengebäude sollte sich der Qualitätsanspruch des Unternehmens in der
Innenausstattung wiederspiegeln. Bei den Deckenlösungen legte der Bauherr besonderen Wert auf helle Optik und gute Akustik.


Die Herausforderung bei diesem Bauprojekt: Die Fliesen und großen Fensterflächen reflektieren im Gebäude den Schall sehr stark. Dies hätte akustisch zum Problem werden können. Nach der Montage von Deckensegeln von Armstrong erzielte man aber im Büroraum und im Korridor die gewünschten hohen Absorptionswerte und guten Nachhallzeiten. Im Konferenzraum reichte die Utima+-Decke mit Vectorkante völlig aus. Hier finden die Friese aus Gipskarton mit den Axiom-Profilen einen sehr schönen Übergang zur Rasterdecke. Besonderer Vorteil: Die Vector-Kante ermöglicht einen
einfachen Zugang zum Deckenhohlraum.


Dipl.-Ing. Christian Knauer von R+R Armbruster Freie Architekten erklärt: “Ziel bei der Auswahl der Deckenplatten war sowohl ein homogenes Erscheinungsbild als auch eine ausgewogene Raumakustik, mit der die unterschiedlichsten Nutzungen möglich sein sollten. Mit der gewählten Lösung konnten diese Vorgaben hervorragend umgesetzt werden.
Die filigranen Fugen erzeugen eine hochwertige Optik und bewirken zusätzlich durch den hohen Plattenanteil eine sehr gute Reduktion der Nachhallzeit. Sämtliche technischen Einbauten ließen sich problemlos integrieren und sichern somit das überzeugende Gesamterscheinungsbild.
Alles in allem konnten mit der Rasterdecke von Armstrong die hohen Erwartungen des Planers und der Nutzer voll erfüllt werden.“


Bautafel:
Bauherr: ARNO Werkzeuge, Karl-Heinz Arnold GmbH, Ostfildern
Architekt: Armbruster R+R, Stuttgart
Verarbeiter: Hörz Stuckateurbetrieb GmbH
Produkte: Ultima+ Vector, AXIOM Profiles, Canopy
Fotograf: Tomislav Vucosav