Lernen auf dem Bauernhof

Grundschulbauernhof mit Kindergarten und Kulturhalle

Patrick Seehuber / Universität Stuttgart
Lernen auf dem Bauernhof - Grundschulbauernhof mit Kindergarten und Kulturhalle 

Grundschulbauernhof mit Kindergarten und Kulturhalle „Lernen auf dem Bauernhof“ - Wie kann ein Kind auf das Leben vorbereitet werden?

Antworten auf diese Frage müssen nicht ausschließlich innerhalb der Schulpädagogik gesucht werden. Praktische Erfahrungen aus der Landwirtschaft können schulisches Lernen optimal ergänzen. Nur wenige Kinder haben die Möglichkeit im schulischen Rahmen die einzelnen Verarbeitungsschritte eines vollständigen Produktionsprozesses in den Bereichen Handwerk oder der landwirtschaftlichen Lebensmittelproduktion zu erlernen.

Einige Versuche Landwirtschaft, Handwerk und Pädagogik in den Schulalltag zu integrieren wurde beispielsweise von Waldorfschulen erfolgreich umgesetzt. Diese Schulen überzeugen durch ihr Konzept. Eltern entscheiden sich dafür ihre Kinder an einer Schule mit landwirtschaftlicher Funktion anzumelden, statt eine lokale Grundschule zu wählen. Die Entwicklung hin zu alternativem Lernen stellte die Schulen allerdings vor Herausforderungen. Die Umnutzung von Bestandsgebäuden und die Integration von nahegelegenen Bestandshöfen in den Schulalltag waren notwendig, um das Konzept zu testen und um beim Bildungsministerium Anklang zu finden.

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Planung eines Ensembles zwischen schulischer Pädagogik, Landwirtschaft und handwerklicher Lehre. Die Mitarbeit auf dem Hof oder in der Werkstatt soll im Stundenplan integriert werden. Klassenübergreifendes Lernen unterstützt nicht nur das pädagogische Konzept, sondern fördert darüber hinaus die soziale Interaktion der einzelnen Kinder. Gemeinsames Kochen und Essen stellt einen wichtigen Bestandteil des Schulalltags. Saisonal können Obst und Gemüse, sowie selbstgebaute Objekte bei einem Schulverkauf angeboten werden. Die Kulturhalle kann für den Sportunterricht, gemeinsame Aufführungen aber auch für anstehende Events genutzt und vermietet werden.

Um eine erfolgreiche Lehre gewährleisten zu können, spielen der Städtebau und die Architektur eine wichtige Rolle. Ein stimmiges Anordnen der einzelnen Gebäude entsprechend der Nutzung, sowie das Erscheinungsbild tragen entscheidend zum Wohlgefühl der Schüler und Lehrer bei. Für das Projekt wurde ein ländlicher Kontext gewählt. Eingebettet in die Natur entsteht ein Hofgefüge, welches die Planung eines neuen Schulbauernhofes ermöglicht. Dabei spielt die Erreichbarkeit aus mehreren Ortschaften und Städten eine wichtige Rolle. 

Der Schwarzwald ist besonders für seine Traditionelle Kultur bekannt. Nicht nur die in malerische Landschaften gebetteten Erholungsorte oder Köstlichkeiten aus der Gastronomie ziehen Touristen aus aller Welt an, sondern auch das Weiterreichen der traditionellen Werte und der Bezug zum Handwerk aller Arten.

Hier bewerten:

1 2 3 4 5

1005 mal angesehen

Facts

Hochschule:
Universität Stuttgart

Lehrstuhl:
Institut für Raumkonzeptionen und Grundlagen des Entwerfens Prof. Allmann

Präsentation:
09.06.2020

Abschluss:
Master

Rubrik:
Bildungsbauten

Software:
VectorWorks, Skechup, Vray, Photoshop

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook