Jesus College Extension in Oxford

Ein Gebäude, zwei ideale Räume, drei Welten

Jakob Becker / Technische Universität Dresden
Jesus College Extension, Oxford, England Ein Gebäude - zwei ideale Räume - drei Welten
 
Diplomarbeit im Sommersemester 2019 Prof. Ivan Reimann und Prof. Thomas Müller Technische Universität Dresden Lehrstuhl für Öffentliche Bauten
 
»Architektur wird von zwei wesentlichen Bezügen beeinflusst: einmal dem Bezug zum Ort - nicht nur in dem realen Ort, sondern auch dem geistigen und geschichtlichem…« - O.M. Ungers
 
Es gibt also neben der subjektiven Wahrnehmung auch eine kollektive Wahrnehmung, die neben dem sichtbar erlebbaren, ebenfalls im Bereich der Imagination, Fiktion und Erinnerung liegen kann. Alles was über Oxford geschrieben und erzählt wurde formte diese Stadt und den Mythos. Diese grundlegende Erkenntnis prägte den Entwurf; eine Erweiterung eines typischen Colleges in Oxford.
 
Ein Gebäude wird um zwei übereinanderliegende ideale Räume gebaut. Dieses Gebäude erschließt drei Welten:
die Außenwelt - die Oberwelt - die Unterwelt
 
Die Außenwelt:
Das Gebäude ist zwischen den drei Welten, und begrenzt die Außen-, Unter- und Oberwelt durch die Fassade und das Pultdach.
 
Die Oberwelt:
Der Hof bildet einen idealen Raum. Ein Quadrat. Ein Ort des Colleges und das Zentrum der Oberwelt. Diese Welt ist privat und gilt als eine Art Kosmos der Eliten. Man merkt hier nur sich selbst, sein Gegenüber, die Institution und den Himmel - dieser ist durch die klare Kante nach oben inszeniert. 
 
Die Unterwelt:
Es gibt einen weiteren Kosmos in Oxford, eine weitere Fiktion oder eine Erinnerung. Diese Welt ist unterirdisch. Die Erzählungen veränderten den Glauben an diese Unterwelt, so dass eine Differenz zwischen Mythos und Fiktion die Realität ist. Diese Mythen haben das Potenzial durch einen idealen Raum im Untergrund zu erwachen. Eine Kugel. Hier trifft sich town and gown - die Bevölkerung Oxfords in einem Badehaus. Die Grenzen des Raumes verschwimmen; dieser Raum ist genau Gegenteiliges zum Hof. Es ist eine Chiffre an diesen Kosmos, der Fiktionen, Erinnerungen und Mythen - das Imaginierte.

Hier bewerten:

1 2 3 4 5

937 mal angesehen

Facts

Hochschule:
Technische Universität Dresden

Lehrstuhl:
Öffentliche Bauten / Prof. Reimann

Präsentation:
14.08.2019

Abschluss:
Diplom

Rubrik:
Bildungsbauten

Software:
ArchiCAD, PSD, Indd, Illustrator

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook