Ein Kulturzentrum für Hakka

Im traditionelle Hakka Lehmbau Dorf in Fujian

Rongxing Lin / Universität Stuttgart
Geschichte
Das Grundstück befindet sich in einem traditionellen Hakka Lehmbau Dorf in Fujian China. Der Hakka Lehmbau hat schon eine lange Geschicht: Während der Song-,Yuan-, und Ming-Dynastien(zwischen 11.-14. Jahrhundert) wurde aufgrund sozialer Unruhen viele Kriege auf Fujian ausgeweitet, und Küstengebiete wurden häufig von Piraten angegriffen. Der Gebäudetyp, der befestige und defensive Funktionen hat, wurde almählich in den Wohngebäude transplaniert.Danach solche praktische Wohngebäude, die Aussenwand mit Stampflehm  und Innenkonstuktionen mit Holz haben,  wurden in einer grosser Anzahl entstand.
 
Bautypologie
Das Hakka Lehmbau hat perfekte geometrische Formen. Die Gebäudetypen von Tulou sind meist rund, quadratisch und rechteckig.
 
Funktionen
Die meiste Lehmbauten haben 4-5 Geschosse. Das Erdegeschoss ist Küche(Falls es das Nebengebäude im Innenhof gibt, ist die Funktion der Ahnentempel.); Das erste Obergeschoss ist Lageraum; Die 2.-4.Obergeschosse sind die Schlaffzimmer.Wegen der Defensive gibt es keine Fenster im Erdegeschoss und ersten Obergeschoss nur den Eingang.
 
Material
Die markante Besonderheit der Lehmstruktur ist, dass die Struktur des Hauptgebäudes aus Stampflehm und Holz ist. Die Baumaterialien des Lehmgebäudes bestehen hauptsächlich aus Ton, Tannenholz und Stein. Sie sind die Grundmaterialien ,die anderen Materialien sind Sand, Kalk, Bambus, blauer Ziegel und Kacheln usw. Der Lehm, der für die tragenden Mauer verwendet wird, werden von dem sandiger Löß und Ton in einem bestimmten Verhältnis gemischt. Reiner Sandlöß enthält zu viel Sand, kann nicht agglomeriert werden und ist an Festigkeit unzulänglich. Obwohl reiner Ton leicht zu agglomerieren ist, reißt sich er, wenn ihm Sand fehlt. Die Dichte der Tanne ist nicht nur viel geringer als bei Kiefern und anderem verschiedenen Holz, sie ist elastisch und es ist nicht leicht, in der trockenen Umgebung zu faulen.Stein wird hauptsächlich für das Wandfundament verwendet, gefolgt von der Verlegung von Fluren, Innenhöfen, Eingangsbereich, Straßen usw. Es wird auch für die Türrahmen, St  ufen, den Sockel der Säulen usw. verwendet, die alle aus Granit oder Blaustein, sie bestehen aus dem Berg oder dem Bächlein. Kleinere Kieselsteine ​​werden hauptsächlich für  Korridore, Straßen, Eingangsbereiche, Innenhöfen verwendet.
 
Das Hakka Lehmbau repräsentiert traditionelle regionale Baukultur und Baukunst. In den letzten drei Jahrzehnten Haben wir sehr schnell entwickelt und befindet sich in einer rasanten Urbanisierung. Unter der Globalisierung und Modernisierung haben wir die traditionelle Baukultur und Baukunst langsam verloren.Deswegen versuche ich in diesem Projekt, ein zeitgenössiche Lehmbau in diesem traditionellen Lehmbau-Dorf einzupassen,um die traditionelle Baukultur und Baukunst weiter zu erhalten.

Campus Masters Wettbewerb


Januar / Februar 2020

Facts

Hochschule:
Universität Stuttgart

Lehrstuhl:
IÖB Prof.Alexander Schwarz/ IWE Prof.Piero Bruno

Präsentation:
23.10.2019

Abschluss:
Master

Rubrik:
Kulturbauten

Software:
AutoCAD, Sketchup, Photoshop, Maxwell

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook