E.Kubus

Bildungsbauten

Trung Duc Nguyen / HafenCity Universität Hamburg
''E.Kubus'' ist die neue Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) am Standort der Amerika- Gedenk- Bibliothek (AGB) zusammen zu führen, wird den Druck auf das Areal um den Blücherplatz weiter erhöhen. Dies schlägt sich in der Tatsache nieder, dass der Bereich Mehringplatz im Stadtentwicklungskonzept 2030 neben dem Umfeld des Hauptbahnhofs und dem Rathausforum als einer von drei Impulsbereichen für die Berliner Mitte ausgewiesen ist und zum größten Bibliotheksstandort Deutschlands mit einem Anspruch "Bildung für alle" eingerichtet.

Es ist von täglich 10.000 Besuchern, an Spitzentagen von bis zu 15.000 Besuchern auszugehen. Die neue ZLB wird Integration und Vernetzung sowie aktives bürgerliches Engagement fördern und zwar insbesondere unter dem Aspekt der Teilhabe und Generationengerechtigkeit. Als Ort für kulturelle und politische Bildung, als demokratisches Forum und Serviceeinrichtung in der Stadt soll sie allen Menschen, unabhängig von Alter, Bildungsgrad, sozialer und ethnischer Herkunft, einen gemeinsamen, attraktiven Arbeits-, Lern-, Kommunikations- und Aufenthaltsort bieten. Als Metropolenbibliothek des 21. Jahrhunderts soll die neue ZLB ein zuverlässiger Ort der Informations- und Wissensvermittlung. Es ist die Freiheit zu lernen, zu studieren, die Wahrheit zu suchen.

Der Vorplatz und Zugang zur ZLB werden unter den Gesichtspunkten der Niedrigschwelligkeit, Transparenz und Offenheit gestaltet. Die Sichtbarkeit und Wirkung der denkmalgeschützten ehemaligen AGB ist dabei wiederherzustellen, bzw. zu wahren. Die Besucher der ZLB werden diese als „Dritten Ort in der Stadt“ (neben Zuhause und Ausbildungsstätte oder Arbeitsplatz) nutzen. Ziel ist die Nord- Süd- Verbindung vom Mehringplatz über den Blücherplatz zum Mehringdamm zu stärken. AGB ist schon leicht gebogen und deswegen ein Teil der neuer Bibliothek auf Achse Mehringplatz gedreht werden. Die ZLB mit einer Nutzfläche von insgesamt 35.880 m2 (Faktor NF zu BGF mind. 1,8) soll als Metropolenbibliothek des 21. Jahrhunderts ein Ort der Informations- und Wissensvermittlung wie auch ein Ort für Kultur, Kommunikation, Freizeitgestaltung und gesellschaftliches Engagement werden.

Eine wirtschaftlichen baulichen Lösung und eine effizienten Betrieb der ZLB sind die Bibliotheksinfrastrukturen möglichst kompakt zu organisieren. Von den geforderten 4.400 m2 NF Magazinfläche insgesamt ist ein Anteil von 2.500 m2 NF für ein geschlossenes vollautomatisiertes Hochregallager (ASRS) vorgesehen und im Untergeschoss angeordnet. 

Die Aufgabe sind alle Publikumsbereiche, die Tageslicht benötigen. Weswegen eine große Atrium im Herzstück des Gebäudes geplant werden und in dem, die unterschieliche Boxes als Gruppenarbeitsräume vorzusehen.

Weinige Trennwände bzw. Stütze zwischen alle Fachbereiche macht der Raum komplett frei und zwei Lesegarten im 3.OG/ 4.OG bieten die Besucher eine Familen - Atmosphäre.

Campus Masters Wettbewerb


Juli / August 2020

Facts

Hochschule:
HafenCity Universität Hamburg

Lehrstuhl:
Prof. Klaus Sill

Präsentation:
14.03.2019

Abschluss:
Master

Rubrik:
Bildungsbauten

Software:
Vectorworks, Adobe Creative Suite

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook