Büro- und Ausstellungsgebäude in Holzbauweise Platz 2

Exemplarischer Entwurf für ein mittelständisches Holzbauunternehmen

Maximilian Schröder, Adrian Zloch / Beuth Hochschule für Technik
Thema der Bachelorarbeit war der Entwurf eines Büro- und Ausstellungsgebäudes für ein mittelständisches Holzbauunternehmen in Ruhlsdorf (Marienwerder). Der gläserne Gebäudekern wird aus einem Zusammenspiel des Daches, der Süd- und der Nordfassade umschlossen. Die dadurch entstehende Ansicht auf Ost- und Westseite fügt sich aufgrund der Satteldachkonstruktion harmonisch ins dörfliche Umfeld ein und erinnert an ein Rahmentragwerk, wie es bei den umliegenden Hallengebäuden vorzufinden ist. Durch ein zweigeschossiges Foyer wird das Gebäude vertikal in Ausstellungs- und Bürobereich unterteilt.

Als repräsentatives Gesicht des Gebäudes dient die Nordfassade. Die dort vorhandenen, vertikal ausgerichteten, Holzlamellen erzielen in ihrer Größe und Dimension nicht nur eine beeindruckende Wirkung, sondern geben der Fassade auch eine besondere Struktur, ohne den linearen Baukörper zu durchbrechen. Zusätzlich wird jede Lamelle mithilfe der Fräsfunktion, der firmeneigenen Abbundmaschine, individuell und innovativ bearbeitet. Im Gesamtbild entsteht somit eine dreidimensionale Struktur, welche gleichzeitig die Arbeit des Unternehmens widerspiegelt.

Campus Masters Wettbewerb


Januar / Februar 2018

Facts

Hochschule:
Beuth Hochschule für Technik

Lehrstuhl:
Baukonstruktion / Prof. Dipl.-Ing. Peter Arnke

Präsentation:
27.09.2017



Abschluss:
Bachelor

Rubrik:
Bürobauten

Software:
ArchiCAD, Cinema4D, Adobe Photoshop, Adobe Indesign,

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook