Schöne Aussichten!
Warum der deutsche Pavillon gut ist

„Weglassen“ ist das Thema von Muck Petzet. Wie weit man damit kommen kann, zeigt seine ebenso präzise wie sympathische Inszenierung im deutschen Pavillon. Preiswürdig!
Weiter
 

Stimmen zum deutschen Pavillon

Wir haben O-Töne eingefangen: Hilde Léon, Philipp Oswalt, Markus Bader, Matthias Sauerbruch, Christiane Thalgott u.v.m Viel Lob für den deutschen Pavillon, aber auch verhaltene Stimmen.
Video
 

Bilderlandschaft

Reduce Reuse Recycle: Wir begleiten Muck Petzet durch die Ausstellung im deutschen Pavillon.
Video
 

Reduce Reuse Recycle (6): Florian Heilmeyer

Lacaton Vassals erstes Projekt macht nicht mehr als Nichts und ist dennoch da. Florian Heilmeyer erklärt, warum der unverstellte Blick auf die bereits vorhandene Situation so wichtig ist, und wünscht sich eine ständig transformierende Umbaudeutschlandschaft.
Weiter
 

Reduce Reuse Recycle (5): Donatella Fioretti

Donatella Fioretti misst das Umbauen und Rekonstruieren an der Elle der Architekturtheorie.
Weiter
 

Reduce Reuse Recycle (4): Ursula Baus

Umbauen ist eine der besten deutschen Nachkriegstraditionen: Ursula Baus fordert Taten statt Worte.
Weiter
 

Reduce Reuse Recycle (3): Gerhard Matzig

Was soll wir denn noch alles vermeiden? Gedanken von Gerhard Matzig über Vermeidungsverhalten und die furchtbare Wahrheit des „Less is more“.
Weiter
 

Reduce Reuse Recycle (2): Christian Welzbacher

Christian Welzbacher führt uns zu den Kühen und den Smithsons.
Weiter
 

Reduce Reuse Recycle (1): Wolfgang Kil

In der ersten Kolumne zum Thema des deutschen Beitrags „Reduce Reuse Recycle – Ressource Architektur“ berichtet Wolfgang Kil von wiedergenutzten Nachkriegspavillons an Warschauer S-Bahn-Stationen.
Weiter
 

BAUNETZWOCHE#269: Der deutsche Beitrag

Reduce Reuse Recycle: Mit diesen drei Schlüsselbegriffen aus der Abfallwirtschaft hinterfragt der deutsche Pavillon auf der Architekturbiennale 2012 in Venedig den Umgang mit der vielschichtigen Ressource Architektur.
Download