A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Terminalerweiterung_am_Flughafen_Duesseldorf_in_Betrieb_genommen_9271.html

02.07.2001

Am offenen Herzen

Terminalerweiterung am Flughafen Düsseldorf in Betrieb genommen


Am 1. Juli 2001 wurde der Erweiterungsbau des Flughafens Düsseldorf International in Betrieb genommen. Unter dem Motto „airport 2000 plus“ haben die Architekten J.S.K. Perkins & Will (Frankfurt / Düsseldorf) den Flughafen in rund zweieinhalbjähriger Bauzeit umgebaut und erweitert.
Nach dem Flughafenbrand im April 1996 hatte die Bauherrin Flughafen Düsseldorf GmbH beschlossen, es nicht bei einer Reparatur der Schäden zu belassen, sondern den Airport für ein künftiges Passagieraufkommen von 21 Millionen Fluggästen pro Jahr zu erweitern. Aus dem 1997 durchgeführten Wettbewerb gingen J.S.K. als Gewinner hervor und wurden mit der Planung beauftragt.
Bei dem Projekt handelte es sich um Europas größte Flughafenbaustelle bei laufendem Betrieb. Hier habe kein „Facelifting stattgefunden, sondern eine Operation am offenen Herzen“, heißt es in einer Verlautbarung der Flughafengesellschaft.
Insgesamt entstanden mit dem Check-in-Terminal A/B, dem Flugsteig B und der Tiefgarage rund 230.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.
Noch im Juli 2001 soll außerdem mit dem Bau des Check-in-Terminals C begonnen werden, das voraussichtlich im Frühjahr 2003 in Betrieb genommen werden soll.
Das Investitionsvolumen für die jetzt fertig gestellte Maßnahme wird mit insgesamt 665 Millionen Mark angegeben. Die offizielle Eröffnung ist für den 1. August 2001 vorgesehen.

Weitere BauNetz-Meldungen zum Thema finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff „Flughafen Düsseldorf“.

Simulation: Flughafen Düsseldorf International


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

02.07.2001

Tor am Mittleren Ring

Grundsteinlegung für Büroneubau in München

02.07.2001

Schaufenster in die Geschichte

Römermuseum in Mengen eröffnet

>
BauNetzwoche
Elemental: Weiterbauen
Designlines
Weiß hoch drei
BauNetz Wissen
Von Schocken zu Smac
Architektenprofile
pape+pape