A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Zumthor_stellt_Plaene_im_Allgaeu_vor_1097625.html

18.06.2010

Ein Stadttor für Isny

Zumthor stellt Pläne im Allgäu vor


Die Bürger von Isny im Allgäu möchten ein neues Wahrzeichen für ihren kleinen Luftkurort an der Oberschwäbischen Barockstraße, und Peter Zumthor solls richten. In der letzten Woche stellte der Schweizer Architekt seine Pläne dafür der Öffentlichkeit vor.

Die Allgäuer Zeitung gibt sich begeistert. In ihrer Ausgabe vom 12. Juni heißt es: „Schon der erste Anblick des Modells, eingefügt in die maßstabsgetreu nachgebildete städtebauliche Situation, ist überwältigend. So ein Gebäude gibt es nirgends. Wenn Peter Zumthor dann erläutert, was hinter seiner Vision steckt, erschließt sich in vielen Details ein frappierend einfacher Bezug zum Eingangsgedanken der Auftraggeber: ein historisches Stadttor, das vor 180 Jahren abgerissen wurde, wieder aufzubauen.“

Zumthor versteht seinen Entwurf eines Stadttores angelehnt an die Türme von Isny und an das erwähnte, ehemals 35 Meter hohe Obertor. Zumthors neues Tor soll gleichfalls 35 Meter hoch werden, aber statt eines barocken Abschlusses oben in einer Kugel enden. Als Material für den Turmschaft schlägt Zumthor Glasziegel vor, die wie Ziegelsteine in alter Handwerksmanier zu 50 Zentimeter starken Wänden ringförmig hochgemauert werden.
In den drei gläsernen Beinen des Turms kommen Treppe, Aufzug und Versorgungsleitungen unter, die von außen schemenhaft wahrgenommen werden sollen. In der außen mit Stahlplatten belegten Kugel plant Zumthor einen nierenförmigen Veranstaltungsraum, darunter Gastronomie.

Die geschätzte Bausumme gibt Zumthor mit 18 bis 20 Millionen Euro an.
Mit der Engagierung des bekannten Architekten erhofft sich der kleine Ort wie bereits das benachbarte Bregenz mit seinem Kunsthaus, zu einer Wallfahrtsstätte für Zumthor-Jünger zu werden.


Zum Thema:

Das Thermalbad in Vals von Peter Zumthor auf www.designlines.de und das Diözesanmuseum „Kolumba“ im Baunetz Wissen Mauerwerk.


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

18.06.2010

Abgewandelte Stülpschalung

Schule bei Stuttgart fertig

18.06.2010

Eklat!

Doktorandenkolloqium an der TU Berlin

>