A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Ruhr-Uni_Bochum_962975.html

01.03.2010

Vier Phasen

Wettbewerb für Ruhr-Uni Bochum


Aus der Überarbeitung der drei gleichrangig bewerteten Entwürfe im Ideenwettbewerb für den Neubau der Ruhr-Universität in Bochum ist das Team aus Molestina Architekten (Köln) mit FSWLA (Düsseldorf) als Sieger hervorgegangen.



Ebenfalls an der Weiterbearbeitung teilgenommen hatten Eller + Eller Architekten (Düsseldorf) mit RPM Stephan Lenzen (Bonn) sowie H4A Architekten (Stuttgart) mit Glück Landschaftsarchitektur (Stuttgart) (siehe BauNetz-Meldung zum Wettbewerbsergebnis vom 18. 10. 2010). Die Jury, der unter anderem Carl Fingerhuth (Zürich) und Eckhard Gerber (Dortmund) angehörten, fällte die Entscheidung für das Siegerteam einstimmig und empfahl den Entwurf zur Ausarbeitung.

Bauherr des Projekts und Auslober des Wettbewerbs ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW in Kooperation mit der Stadt Bochum. Ziel des Wettbewerbs war es, Anregungen für ein innovatives Zukunftskonzept zur Ausgestaltung der Achse vom Uni-Center bis zum Audimax mit den zentralen Gebäuden Bibliothek, Verwaltung, Studierendenhaus, Musisches Zentrum, Hörsaal- und Seminarraumzentrum, Audimax und Mensa zu erhalten.

Die ersten Preisträger schlagen ein Bebauungskonzept  aus vier Phasen vor, das eine flexible Planung ermöglicht. Ziel ihres Entwurfes ist es, neue, klar gegliederte Erschließungsachsen zu schaffen. Das Bibliothekgebäude und das Audimax sollen erhalten und umgenutzt werden. Von der Erdgeschossebene bis zum sechsten Obergeschoss entstehe so eine Abfolge von Plätzen, zentralen Gebäuden und Grünräumen. Im Zusammenspiel mit den geplantenen Grünstrukturen wollen die Architekten hier eine „neue moderne Universität“ schaffen.


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren

Molestina

Molestina

Molestina

Molestina

Molestina

Molestina

Molestina

Molestina

Bildergalerie ansehen: 16 Bilder

Alle Meldungen

<

01.03.2010

Renaissance des Dreiecks

Augustin Frank gewinnen Wettbewerb bei Wolfsburg

01.03.2010

Strukturelle Offenheit

Vortrag von Amandus Sattler in Köln

>