A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_ETH-Dozenten-Restaurant_entschieden_3491709.html

12.03.2014

Dinieren am Hönggerberg

Wettbewerb für ETH-Dozenten-Restaurant entschieden


Die Science City, also der Campus der ETH Zürich auf dem Hönggerberg, entwickelt sich langsam zu einer echten Stadt. So sollen bis 2015 weitere 900 Wohnheimplätze für Studenten entstehen – und weil für diese schon jetzt das Verpflegungsangebot eher knapp ist, wurde das bisherige Dozentenrestaurant geschlossen und einer der bestehenden Mensen zugeschlagen.

Aber natürlich wäre die ETH nicht die ETH, würde sie ihrem Lehrkörper nicht schon bald ein neues repräsentatives Restaurant mit Panoramablick auf Zürich spendieren. Einen entsprechenden Wettbewerb hat nun das Büro Emilio Tuñón Arquitectos aus Madrid gewonnen. Die Ergebnisse im Überblick:
 

  • 1. Preis: Emilio Tuñòn Arquitectos mit M. Ruckstuhl, Madrid

  • 2. Preis: Duplex Architekten, Zürich

  • 3. Preis: Max Dudler Architekten, Zürich

  • 4. Preis: Gähler und Partner, Ennetbaden

Der Jury unter Vorsitz der Vizepräsidenten der ETH, Roman Boutellier, lag denn auch insbesondere die Stimmung seiner Dozenten sehr am Herzen. Mit Bezug auf die Materialen und das schiffsrumpfartige Dach ist da beim ersten Preis von einem „nautischen Eindruck“ die Rede, der zusammen mit der großzügigen Verglasung eine mediterrane Atmosphäre erzeuge. Gelobt werden außerdem die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten als Ort des „kulinarischen Austausches“.

Bemerkenswert ist allerdings auch der zweitplatzierte Entwurf von Duplex Architekten. Unter dem Motto „Nächster Halt“ schlagen sie vor, einen ausrangierten Bahnhof der Schweizerischen Bundesbahnen am Hang stranden zu lassen. Diese leicht surreale Geste fand in der Jury große Unterstützung, allerdings wurden auch Fragen nach der „Repräsentanz und Außenwirkung“ laut, die sich für die ETH mit diesem Gebäude stellen würden.


Zum Thema:

Bereits fertiggestellte Objekte auf dem Hönggerberg:
das ETH Sport Center und das Laborgebäude E-Science Lab



Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren

1. Preis: Emilio Tuñón Arquitectos

1. Preis: Emilio Tuñón Arquitectos

2. Preis: Duplex Architekten

2. Preis: Duplex Architekten

3. Preis: Max Dudler Architekten

3. Preis: Max Dudler Architekten

4. Preis: Gähler und Partner

4. Preis: Gähler und Partner

Bildergalerie ansehen: 37 Bilder

Alle Meldungen

<

12.03.2014

Schwebende Schale

Smiljan Radic baut den Serpentine-Pavillon 2014

12.03.2014

Auf dem Lehrkanapee mit Hans Ulrich Obrist

Lucius-Burckhardt-Ausstellung in Zürich

>
Designlines
G’schicht in Beton
BauNetz Wissen
Stadl modern
BauNetzwoche
Gebautes Drama
Architektenprofile
Neumann Architekten