A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Vortrag_von_Regine_Leibinger_in_Koeln_4533171.html

21.09.2015

Architektur als Instrument

Vortrag von Regine Leibinger in Köln


Der Anfang des Jahres fertig gestellte Fellows Pavilion für die Stipendiaten der American Academy in Berlin, der TOUR TOTAL am Hauptbahnhof oder das Laborgebäude mit einer Fassade aus Lärchenholz in Waischenfeld zeigen die Projektbandbreite des Büros. Und der Entwurf von Barkow Leibinger für den Estrel Tower wurde im Februar 2014 mit dem ersten Preis ausgezeichnet – der Hotelturm wird das höchste Haus Berlins. Wie verändert so eine Architektur ihren Ort?

Seit über 20 Jahren setzen sich Regine Leibinger und Frank Barkow mit dem Zusammenspiel von Praxis, Forschung und Lehre auseinander. In diesem Kontext befassen sie sich auch mit der Frage nach der Wirkung von Gebäuden auf den jeweiligen Ort und umgekehrt: Welche Rolle spielt die Architektur als Instrument? Dicht und hoch, so sieht Regine Leibinger die Zukunft des städtischen Wohnungsbaus. Darüber sowie über die Möglichkeiten, den Industriebau als Inkubator für innovative Ideen zu nutzen, spricht sie morgen Abend im Kölner KAP Forum.

Termin: Dienstag, 22. September 2015, 19 Uhr
Ort: KAP Forum, Salierring 32, 50677 Köln
Eintritt frei, Anmeldung unter: anmeldung@kap-forum.de

Fotos: Stefan Müller


Zum Thema:

www.kap-forum.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

Barkow Leibinger


Kommentare:
Meldung kommentieren

Barkow Leibinger: Fellows Pavilion in Berlin, Foto: Stefan Müller

Barkow Leibinger: Fellows Pavilion in Berlin, Foto: Stefan Müller

Barkow Leibinger: Laborgebäude in Waischenfeld, Foto: Stefan Müller

Barkow Leibinger: Laborgebäude in Waischenfeld, Foto: Stefan Müller


Alle Meldungen

<

22.09.2015

Flugplatz Freiburg

ksg planen Hauptgebäude des Fraunhofer IPM

09.09.2015

Erinnerung an Frei Otto

Rudolf Finsterwalder beim KAP Forum in Köln

>
BauNetz Wissen
City Lights
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Designlines
Man Made Land
BAUNETZ WISSEN FASSADE
Spuren hinterlassen