A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Sportkomplex_in_Montreal_von_Saucier_Perrotte_und_HCMA_5260546.html

29.11.2017

Monolithen im Dialog

Sportkomplex in Montreal von Saucier+Perrotte und HCMA


Der Begriff „skulpturales Gebäude“ wird oft bemüht – auf den Complexe Sportif Saint-Laurent in Montreal trifft er zu. Zwei massive, leicht schräg stehende Baukörper, einer weiß, einer schwarz, scheinen von tektonischen Kräften direkt aus dem Boden emporgeschoben worden zu sein. Das Ensemble mutet an wie eine symbolische Verkörperung der Elemente: Der helle Monolith steht für Luft und Wasser, er nimmt zwei Swimmingpools auf. Erde und Feuer dagegen lassen sich mit dem dunklen Gegenpart assoziieren, in dem sich ein Indoor-Fußballfeld befindet. Der sinnbildliche Sportkomplex wurde im Auftrag des Montraler Stadtbezirks Saint-Laurent von Saucier+Perrotte Architectes (Montreal) und HCMA Architecture+Design (Vancouver) entworfen und mit dem American Architecture Prize 2017 in der Kategorie Recreational Architecture ausgezeichnet.

Unmittelbare Nachbarn des Neubaus sind eine  Schule und eine Eissporthalle, zwei horizontal angelegte Gebäude mit neutralem Charakter. Dahinter befindet sich ein großer Park, davor der Boulevard Thimens, auf dem demnächst die Anlage einer Grünfläche im Stil eines bepflanzten Gürtels geplant ist. Der 14.300 Quadratmeter große Sportkomplex schließt die bisherige Lücke und wird zum nach allen Seiten vermittelnden Verbindungsglied: zwischen den beiden Bestandsbauten ebenso wie zwischen den Grünzonen. Die Architekten entschieden sich daher in der Gestaltung für das Prinzip „Gegensätze ziehen sich an“. Wie Yin und Yang streben die beiden Volumen sportiv-dynamisch voneinander weg und verschmelzen doch zu einem harmonischen Ganzen – gerade durch ihre Unterschiedlichkeit. Die Schwimmhalle reckt sich in transluzenter Helligkeit gen Himmel, das in ein opak-dunkles Gewand gehüllte Fußballfeld hingegen breitet sich eher horizontal aus und sorgt für Erdung.

Ebenso reduziert und klar wie die Definition der Formen sind die Farben im Inneren. Weiße Kacheln und glänzende orangefarbene Decken setzen die blauen Pools – ein Spaß- und ein Sportbecken – besonders gut in Szene, teils wandfüllende Fensterbänder sorgen für maximales Tageslicht. Über dem Sportbecken befindet sich eine verglaste Aussichtsplattform, eine orangefarbene Treppe führt hinauf. In der Fußballhalle bilden das grasgrüne Spielfeld und die orange glasierten Böden einen lebhaften Kontrast zum metallischen Grau der Fensterrahmungen und Deckenkonstruktion. Darüber hinaus befinden sich noch ein Basketballfeld, ein Fitnessstudio und ein Café im Komplex. Körper und Geist werden sich an diesem gelungenen Ort der Ertüchtigung und Erholung sicherlich gut ausbalancieren lassen. (da)

Fotos: Olivier Blouin


Auf Karte zeigen:
Karte


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

29.11.2017

Living in a Container

Wohnhaus von LOT-EK in New York

29.11.2017

Ehrfürchtig Turnen

Doppelsporthalle von Peter Moor Architekten in Hermesbühl

>
vgwort