A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Shortlist_fuer_1._Africa_Architecture_Award_5120464.html

03.08.2017

32 Länder, 307 Projekte

Shortlist für 1. Africa Architecture Award


Vom Flughafen in Ghana bis zum Krankenhaus in der Republik Kongo, vom Konferenzzentrum im Senegal bis zum Genozid-Memorial in Ruanda versucht die Shortlist der erstmalig ausgelobten Africa Architecture Awards die ganze Bandbreite afrikanischer Architektur widerzuspiegeln. Es ist zudem das erste Mal, dass ein Architekturpreis für den gesamten Kontinent ausgelobt wurde. Der Fokus lag dabei neben zeitgenössischer Architektur auch auf innovativen und nachhaltigen Lösungsvorschlägen aus den Bereichen Energie, Bildung und Gedenken. Einreichen konnten Architekten, unabhängig von Bürostandort, mit Projekten vor Ort.

Bemerkenswert ist, dass sich alle auf der Shortlist vertretenden Projekte, egal ob afrikanisches, europäisches oder amerikanisches Büro, mit dem Thema Gemeinschaft beschäftigen: ob als hölzerner Krankenhaus-Entwurf von Boogertman + Partners (Kapstadt), als Schul- und Spielplatzanlage von Out of the Box Partnerships (London), als Entwurf für einen Gedenkort von MASS Design Group (Boston) oder als senegalesisches Kulturzentrum, wie es Toshiko Mori (New York) entworfen hat.

Insgesamt 307 Projekte aus 32 Ländern lagen der siebenköpfen Jury aus Architekten und Industrie-Experten vor. Anna Abengowe (Nigeria), Guillaume Koffi (Elfenbeinküste), Edgar Pieterse (Südafrika), Patti Anahory (Kap Verde), Mark Olweny (Uganda), Tanzeem Razak (Südafrika) und Phill Mashabane (Südafrika) wählten für die Shortlist 20 Projekte in vier Kategorien aus.

Realisiert:

  • One Airport Square in Ghana, Mario Cucinella Architects (Bologna)
  • Thread: Artists’ Residency and Cultural Centre, Senegal, Toshiko Mori Architect (New York)
  • Dakar Conference Centre im Senegal, Tabanlioglu Architects (Istanbul)
  • Umkhumbane Museum in Südafrika, Choromanski Architects (Durban)
  • Balderas Adventure Playground & Childrens Centre, Äthiopien, Out of the Box Partnerships (London)

Entwurf:
  • Ecree, Ecowski Centre for Renewable Energy & Energy Efficiency, Kap Verde, Fernando Mauricio Dos Santos
  • New Eye Sight Hospital in der Republik Kongo, Boogertman + Partners (Kapstadt)
  • Kigali Genocide Memorial in Ruanda, MASS Design Group (Boston)
  • The Territory Inbetween in Südafrika, Aissata Balde
  • Beyond Entropy, Angola, Paula Nascimento (Luanda)

Nachwuchs:
  • The Embassy of Mantanhas – Eclectic Atlases, Kap Verde, Stephanie Ryder, Graduate School of Architecture, University of Johannesburg
  • Architecture of Crisis: Windhoek Community Boreholes, Namibia, Elao Martin, Namibia University of Science and Technology
  • Re-think Makoko in Lagos, Mohamed Waheed Fareed Abdelfatah, Helwan University, Ägypten
  • The Monolith of Kasolo, Demokratische Republik Kongo, Federico Fauli, Architectural Association, School of Architecture, London
  • The Exchange Consulate: Trading Passports for Hyper-Performative Economic Enclaves, Südafrika, Ogundare Olawale, Israel

Kritischer Dialog:

  • Design Indaba, Südafrika, Interactive Africa (Kapstadt)
  • APSAIDAL, Ebano Wey Ekame Ikuga (Barcelona)
  • Forum de Arquitectura, Ceica (Angola)
  • The Journey of Design and Critical Dialogue. Securing the Presence of Urban Livelihoods, Richard Dobson (Durban)
  • Revolution Room, Visual Arts Network (Johannesburg) & Waza Arts Centre (Lubumbashi)

Die Preisverleihung des mit 10.000 US-Dollar dotierten Africa Architecture Awards, den der weltweit tätige, französische Baustoffkonzern Saint-Gobain ausgelobt hat, findet am 28. September 2017 im Zeitz Museum of Contemporary Art Africa in Kapstadt statt. (kat)


Zum Thema:

www.AfricaArchitectureAwards.com


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Der Africa Architecture Award wird erstmals am 28. September in Kapstadt verliehen.

Der Africa Architecture Award wird erstmals am 28. September in Kapstadt verliehen.

New Eye Sight Hospital, Republik Kongo, Boogertman + Partners

New Eye Sight Hospital, Republik Kongo, Boogertman + Partners

Dakar Conference Centre, Senegal, Tabanlioglu Architects

Dakar Conference Centre, Senegal, Tabanlioglu Architects

Kigali Genocide Memorial, Ruanda, MASS Design Group

Kigali Genocide Memorial, Ruanda, MASS Design Group

Bildergalerie ansehen: 11 Bilder

Alle Meldungen

<

03.08.2017

Alpen-Hedonismus

Giebelhaus von Davide Macullo in der italienischen Schweiz

03.08.2017

Depot wird Garten

Besucherzentrum in Melbourne

>
BauNetzwoche
Aus Stahl wird Uni
BauNetz Wissen
Erhellende Neugestaltung
Architektenprofile
Neumeister & Paringer
BauNetz Wissen
Radikaler Umbau
Campus Masters
Mitmachen
vgwort