A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schwebender_Pfad_in_Kapstadt_3965639.html

15.07.2014

Spaziergang über dem Zauberwald

Schwebender Pfad in Kapstadt


Im Zauberwald, wo sonst möchte man zwischen den Bäumen und über den Wipfeln wandern? Der Kirstenbosch National Botanical Garden in Kapstadt ist seit kurzem um eine Attraktion reicher, die genau das erlaubt. Ein 130 Meter langer schwebender Pfad führt in sanften Kurven durch das sogenannte Arboretum, das verschiedene exotische Gehölze versammelt. Mal berührt er den Boden, mal schwingt er sich bis zu zwölf Metern über die Bäume und eröffnet so atemberaubende Ausblicke auf die Umgebung.

Entworfen und realisiert wurde das Projekt von Mark Thomas Architects (Kapstadt), die Finanzierung erfolgte ausschließlich durch Spenden im Rahmen des 100. Geburtstags des Gartens. Die Tragstruktur des Spazierwegs, dessen schöner Spitzname Boomslang lautet, besteht aus vorgefertigten Elementen aus verzinktem Stahl und als Bodenbelag kommt einfaches Kiefernholz zum Einsatz.

Die größte Aufmerksamkeit wurde aber auf das vielleicht wichtigste Element des Pfads verwendet. Der breite Handlauf besteht aus einem westafrikanischen Hartholz namens Padouk, das in einem aufwendigen Bearbeitungsprozess vor Ort seine perfekte Form erhielt. Schließlich wäre beim versonnenen Blick in den Sonnenuntergang nichts störender als eine allzu kantige Auflage, selbst wenn sie noch so edel ist. (sb)

Fotos: Adam Harrower


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.07.2014

Forschen in Südtirol

Stiftungsgebäude von Modostudio

15.07.2014

Kupferbusiness am Ural

Fosters Entwurf für Geschäftssitz in Jekaterinburg

>
BauNetzwoche
Kunst und die Stadt
BauNetz Wissen
Wogendes Dach
Architektenprofile
Architektur Büro Jäcklein
BauNetz Wissen
Historismus 2.0
Campus Masters
Mitmachen