A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schule_in_Berlin_von_AFF_fertig_1490723.html

17.01.2011

Süßer Grund

Schule in Berlin von AFF fertig


Berlin-Adlershof im Südosten der Stadt war zu DDR-Zeiten vor allem als Standort des staatlichen Rundfunks bekannt. Nach der Wende wurde hier ein weitläufiger Wissenschafts- und Forschungspark mit zum Teil bemerkenswerten Instituts- und Unternehmensneubauten errichtet. Weniger bekannt ist, dass Adlershof auf der anderen, östlichen Seite der Ausfallstraße Adlergestell auch ein ganz normales, gründerzeitliches Wohnquartier ist. Hier befindet sich die vom damaligen Stadtbaurat Ludwig Hoffmann erbaute, heute nach Anna Seghers benannte Oberschule, die mit ihren neugotischen Formen und ihren gelben und roten Klinkern typisch für die Zeit um 1900 ist.


Ein bemerkenswerter Neubau des Berliner Büros AFF Architekten, in zweiter Reihe auf dem Schulgrundstück an einer Gasse namens „Süßer Grund“ gelegen, ist jetzt dazugekommen. Dieser Neubau wurde durch die Teilnahme der Anna-Seghers-Schule an einem bundesweiten Pilotprojekt zur Entwicklung von Gemeinschaftsschulen für die Unterrichtsräume der Grundstufenklasse erforderlich. Als Baufeld wurde der brachliegende Schulgarten ausgeschrieben. Die Architekten entwickelten einen charaktervollen Bau, „der dem Ziel eines gemeinschaftlichen Lernortes und dem Anspruch des größtmöglichen Erhaltes von Baumbestand des Schulgartens folgt“.

Mit variierenden Klassen- und Gruppenräumen legt sich das zweigeschossige Gebäude in Form eines asymmetrischen, schiefwinkligen „U“ um den nach Süden ausgerichteten, gemeinsamen Pausenhof. So definiert es auf der einen Seite einen offenen Freiraum, auf der anderen Seite grenzt es den Übergang zur Wohnbebauung ab.

Die in Größe und Lage in der Fassade variierenden Öffnungen „bieten von außen szenische Einblicke in die Lern- und Freizeitbereiche der Kinder. Von innen sind sie bewegte Bilder mit sich jahreszeitliche verändernden Baumausschnitten und bunten Spielgeräten“. Die Lochblechblenden vor einigen Fenstern und die auffällig „gepunktete“ Wärmedämmverbundfassade folgen Schablonen, die vom Muster eines militärischen Tarnnetzes stammen.

In einem weiteren Bauabschnitt haben die Architekten einen Aufzugsturm an den Altbau von Ludwig Hoffmann angebaut, der eine gestalterische Verbindung zum Grundschul-Neubau herstellt.

Alle Fotos: Hans-Christian Schink, Berlin


Zum Thema:

Eine Schutzhütte von AFF Architekten bei www.designlines.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

AFF Architekten


Kommentare:
Kommentare (10) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

18.01.2011

Premiere

Lange Nacht der Architektur in München

17.01.2011

Panzerhaut in Babyblau

Wiedereröffnung des MoMI in New York

>
Designlines
Töne in Taipeh
BauNetzwoche
Parkett-Persona
Campus Masters
Noch zwei Tage
BauNetz Wissen
Beam me up, Scotty!