A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schinkelpreis_2015_entschieden_4265869.html

12.03.2015

Neuland Lichtenberg

Schinkelpreis 2015 entschieden


Pünktlich zum Geburtstag: Der 160. Schinkel-Wettbewerb ist entschieden, die Preisträger stehen fest und werden morgen ausgezeichnet – am Ehrentag von Karl Friedrich Schinkel. Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin e.V. (AIV) ruft jährlich den Ideen- und Förderwettbewerb für junge Architekten, Ingenieure und Künstler im deutschsprachigen Raum aus.

Ging es letztes Jahr mit dem Bezirk Spandau um den Berliner Westen, nahmen sich die diesjährigen Teilnehmer des Ostens an. Mit dem Wettbewerbstitel „Neuland in Lichtenberg“ suggerierte die Auslobung eine phantasievolle Umwandlung der industriell geprägten Brachlandschaft zwischen Spreeufer und Blockdammweg zu einem lebhaften Stadtviertel. Aus insgesamt 137 eingereichten Entwürfen zeichnete die Jury zwei Projekte mit dem Schinkelpreis aus und vergab fünf Sonderpreise sowie vier Anerkennungen.

Schinkelpreis:


  • Städtebau/Landschaftsarchitektur:
    Julian Schäfer, Philipp Hoß, Quang Huy Le, TU München
  • Architektur/Denkmalpflege:
    David Hein, BTU Cottbus-Senftenberg

Sonderpreise:

  • Landschaftsarchitektur: Sebastian Lensch, Tina Simon, TU Dresden
  • Landschaftsarchitektur: Wolfgang Hilgers, Max Georgi, Kriss Gabriel,
    TU Dresden
  • Architektur: Marc Timo Berg, Yvonne Corinna Paul,
    BTU Cottbus-Senftenberg
  • Architektur/Konstruktiver Ingenieurbau:
    Yevgeniya Gnatyuk, Artjom Klimaschewski, Elena Zubrey,
    HCU Hamburg
  • Architektur/Konstruktiver Ingenieurbau:
    Kevin Gasper, Raul Stubbe, Sophia Tligui, Hieke Wegmann,
    HCU Hamburg

Julian Schäfer, Philipp Hoß und Quang Huy Le von der TU München schlagen eine groß gedachte städtebauliche Umstrukturierung vor: 15.000 bis 20.000 Einwohner sehen sie für das Quartier, das sie zum Fluss hin öffnen. Nicht nur Wohnen, auch Gewerbe und Freizeiteinrichtungen sollen für gesunde urbane Durchmischung sorgen.

Der Entwurf des Berliners David Hein zu einer besseren Vernetzung des Gebiets schlägt den Bau einer Seilbahn vor. Die Strecke zwischen Treptower Park und dem denkmalgeschützten Kraftwerk Rummelsburg soll eine enorme Länge von knapp drei Kilometern haben. Die Jury lobt dieses verbindende Element, das landschaftsplanerisch sehr gut eingebunden sei.

Ausstellung
Schinkelpreis: 12. bis 27. März 2015

Preisverleihung und Schinkelfest: Freitag, 13. März 2015, 19 Uhr
Ort: Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Haus in der Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin


Zum Thema:

www.aiv-berlin.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Schinkelpreis in Städtebau/Landschaftsarchitektur: Julian Schäfer, Philipp Hoß, Quang Huy Le

Schinkelpreis in Städtebau/Landschaftsarchitektur: Julian Schäfer, Philipp Hoß, Quang Huy Le

Schinkelpreis in Architektur/Denkmalpflege: David Hein

Schinkelpreis in Architektur/Denkmalpflege: David Hein

Sonderpreis in Landschaftsarchitektur: Wolfgang Hilgers, Max Georgie, Kriss Gabriel

Sonderpreis in Landschaftsarchitektur: Wolfgang Hilgers, Max Georgie, Kriss Gabriel

Sonderpreis in Architektur: Marc Timo Berg, Yvonne Corinna Paul

Sonderpreis in Architektur: Marc Timo Berg, Yvonne Corinna Paul

Bildergalerie ansehen: 16 Bilder

Alle Meldungen

<

12.03.2015

Crazy Curves

Campusneubau von Thomas Heatherwick in Singapur

12.03.2015

The Feelings of Things

Vortrag von Peter St John in Köln

>
BauNetz Wissen
Der g-Wert
BauNetzwoche
Weiche Grenzen
Architektenprofile
Sacker Architekten