A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-S_AM_in_Basel_nbsp_fuer_vier_Jahre_gesichert_5256150.html

24.11.2017

Öffentlich vs. privat finanziert

S AM in Basel  für vier Jahre gesichert


Erleichterung: Nach einem Kürzungsentscheid ist die Arbeit des Schweizerischen Architekturmuseums S AM in Basel gesichert – jedenfalls vorerst für vier Jahre. Die Neuigkeit lässt hoffen, dass die renommierte Ausstellungshalle ihren Bildungs- und Vermittlungsauftrag für die Architektur auch über diesen Zeitraum hinaus weiterführen kann. Diese Perspektive schien im Sommer jedoch noch sehr fern, als eine erschreckende Meldung durch die Presse fuhr, in der das Schweizer Bundesamt für Kultur BAK seine Unterstützung für das renommierte Haus ab 2019 aufkündigte.

Mit 300.000 Franken jährlich hat das Bundesamt für Kultur in Bern das Schweizerische Architekturmuseum bislang untersützt. Damit kam gut ein Viertel des Jahresbudgets von 1,2 Millionen Franken – eine ohnehin niedrige Summe – aus Bern. Bis Ende 2018 gewährt das BAK einen Übergang und zahlt noch 70 Prozent der einstigen Fördersumme. Als „Weckruf“ deutet der Präsident der Stiftung des S AM Samuel Schultze in einem Artikel der Zeitung BZ Basel die Kürzung. Gemeinsam mit dem Direktor des Ausstellungshauses Andreas Ruby hat er nun um Unterstützer geworben und ist fündig geworden: Unter anderem werden sich der Schweizer Ingenieur und Architektenverein SIA, das Basler Architekturbüro Burckhardt + Partner und die Stars Herzog & de Meuron finanziell für das Museum einsetzen, wie die BZ Basel angab.

Die neue Unterstützung verschiebt die Förderstruktur des S AM noch mehr zur Privatwirtschaft. Das Architekturmuseum wird bereits von einer privaten Stiftung getragen und arbeitet mit zahlreichen Partnern und Sponsoren zusammen. Jetzt, da sich die öffentliche Hand zurückzieht, unterliegt das S AM zwar nicht mehr den Schwankungen der Politik, dafür aber den Regeln der Wirtschaft. Das heißt für Ruby oder Schultze in Zukunft schlichtweg: mehr Lobbyarbeit, mehr Sponsoring, mehr Aquise. (sj)


Kommentare:
Meldung kommentieren

S AM Fassadenausstellung „Imagine La Suisse“, 2016, Foto: Christian Kahl

S AM Fassadenausstellung „Imagine La Suisse“, 2016, Foto: Christian Kahl

Ausstellung „Schweizweit“, 2016, Foto: Tom Bisig

Ausstellung „Schweizweit“, 2016, Foto: Tom Bisig

Mit dieser Abbildung seines Ausstellungshauses in  Dämmerstimmung illustrierte das S AM im Juli 2017 die Nachricht seiner Kürzungen, Foto © S AM Schweizerisches Architekturmuseum

Mit dieser Abbildung seines Ausstellungshauses in Dämmerstimmung illustrierte das S AM im Juli 2017 die Nachricht seiner Kürzungen, Foto © S AM Schweizerisches Architekturmuseum


Alle Meldungen

<

24.11.2017

Park und Stadt gestapelt

MVRDV und Openfabric planen in Schanghai

24.11.2017

Ex Libris

Moneo und Cohen lesen in Köln

>
vgwort