A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Porsche-Pavillon_von_Henn_in_Wolfsburg_eroeffnet_2906091.html

20.08.2012

Gekrümmte Linien, rasante Kurven

Porsche-Pavillon von Henn in Wolfsburg eröffnet


Der Themenpark der Autostadt Wolfsburg ist auch als Freilichtmuseum für Architektur-Pilger bekannt – und hat jetzt einen neuen spektakulären Pavillon erhalten. Das Büro Henn (München, Berlin) hat zusammen mit WES Landschaftsarchitekten (Berlin, Hamburg) und HG Merz mit jangled nerves (beide Stuttgart) kürzlich den Porsche-Pavillon realisiert, in die künstliche Lagunenlandschaft eingefügt und 400 Quadratmeter Ausstellungs- und Präsentationsfläche inszeniert.

Der Pavillon liegt an der zentralen Achse des Areals und muss nicht fürchten, gegenüber seiner Nachbarn ein Schattendasein zu führen: Alles an dem Gebäude und seinen Außenanlagen scheint in rasanter, dabei eleganter Bewegung zu sein. Die geschwungene Großform hat eine fugenlose Hülle aus matten Edelstahlblechen, was den skulpturalen Charakter weiter unterstreicht. Je nach Witterung und Tageszeit verändert sich die Oberfläche.

An der Eingangsseite kragt eine asymmetrisch geformte Welle 25 Meter über die Wasseroberfläche der Lagune aus. Das ist nicht nur eine große Einladungsgeste, sondern bildet zudem einen geschützen Außenraum und eine Veranstaltungsfläche für Hunderte von Besuchern.

Die Hülle trägt das Gebäude. Insgesamt 620 Deckenbleche aus Edelstahl wurden mit aussteifenden Spanten verschweißt, das Ganze auf einer Schiffswerft vorgefertigt und vor Ort zusammengesetzt.

Entlang der Lagune zieht sich eine gebogene Treppenlandschaft. Ein neu geschaffener kleiner Platz mit Wasserspielen und Bäumen verbindet den neuen Pavillon mit seinem älteren Nachbarn für die Volkswagen-Nutzfahrzeuge; so entsteht ein Rundgang durch verschiedene Themenbereiche.

Innen nimmt eine elliptisch verlaufende Rampe den äußeren Schwung des Baus auf und führt zu einer tiefer gelegenen Präsentationsfläche. Auf beiden Ebenen wird die Geschichte der Marke Porsche inszeniert.


Fotos: HG Esch


Auf Karte zeigen:
Karte


Zu den Baunetz Architekten:

HENN
WES LandschaftsArchitektur
hg merz architekten museumsgestalter
jangled nerves


Kommentare:
Kommentare (12) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

20.08.2012

Reduce Reuse Recycle (6): Florian Heilmeyer

Die BauNetz-Kolumne vor der Biennale

20.08.2012

Spanische Windmühlenflügel

Wohnhaus in Murcia

>