A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Open_House_in_Wien_5149287.html

06.09.2017

Architektur näher bringen

Open House in Wien


Als die Londoner Architektin Victoria Thornton im Jahr 1992 die Organisation Open House gründete, wollte sie den Menschen der Stadt für ihre Umwelt, für die Räume am Rand der Straße begeistern, und sie wollte die Diskussion darüber fördern. Der Erfolg der letzten Jahre war damals noch nicht abzusehen. Inzwischen öffnen in über 35 Städten einmal jährlich Häuser und Gebäude, die einem breiten Publikum sonst verschlossen bleiben. Die Veranstaltung ist kostenlos und hat sich längst auch bei Touristen herumgesprochen.

Nachdem im Frühjahr bereits mehrere Städte zu Open House eingeladen haben, starten die Stadt Wien und Niederösterreich am 9. und 10. Oktober nun in die Herbstsaison. Mehr als 65 Gebäude hat die Open House Wien-Organisatorinnen Ulla Unzeitig und Iris Kaltenegger zum Mitmachen gewinnen können, die Stadt ist zum vierten Mal dabei. Das diesjährige Motto: Perspektivwechsel.

200 Volontäre führen drei thematische Touren zur Geschichte, zu Grünräumen und zur zeitgenössischen Architektur. Darunter sind der Bridge Club von Adolf Loos, der Freiraum der business.academy.donaustadt, die ÖAMTC-Zentrale und die Nordbahn Halle. Auch in Niederösterreich nehmen mit dem Bildungshaus alpha in Maria Enzersdorf, dem Biotop in Weidling und dem 52 Kubik in Mödling Gebäude im Wiener Speckgürtel teil.



Open House Wien 2017: Samstag, 9. September bis Sonntag, 10. September
Ort: mehr als 65 Gebäude in Wien und Niederösterreich

Unter anderem wird Open House in diesem Herbst auch in London (16. September), Oslo, Lissabon und Bilbao (23. September) und in New York, Dublin und Chicago (14. Oktober) veranstaltet.


Zum Thema:

Open House Wien unter www.openhouse-wien.at


Open House Worldwide www.openhouseworldwide.org


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Die beiden Organisatorinnen: Iris Kaltenegger und Ulla Unzeitig

Die beiden Organisatorinnen: Iris Kaltenegger und Ulla Unzeitig

Das ehemalige Amtsgebäude der k. k. privilegierten Österreichischen Länderbank markiert den Beginn der Wiener Architektur des 20. Jahrhunderts. Es entstand 1883.

Das ehemalige Amtsgebäude der k. k. privilegierten Österreichischen Länderbank markiert den Beginn der Wiener Architektur des 20. Jahrhunderts. Es entstand 1883.

Das Korea Kulturhaus wurde 1964 im Rahmen der Gartenschau erbaut.

Das Korea Kulturhaus wurde 1964 im Rahmen der Gartenschau erbaut.

Das Philips Haus 1962-1964 nach Plänen von Karl Schwanzer erbaut, wurde 2017 umgebaut.

Das Philips Haus 1962-1964 nach Plänen von Karl Schwanzer erbaut, wurde 2017 umgebaut.

Bildergalerie ansehen: 19 Bilder

Alle Meldungen

<

06.09.2017

Der heiße Frieden

Ludwigshafen und BASF auf der Foto-Biennale

06.09.2017

Akribische Architektur

neu im club im Berliner DAZ-Glashaus

>