A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Moxon_Architects-_Anbau_in_den_Highlands_5116460.html

02.08.2017

Schottische Zurückhaltung

Moxon Architects’ Anbau in den Highlands


Ein Idyll für Naturliebhaber, völlig abgeschieden von großstädtischer Hektik, ist dieses umgebaute Bauernhaus im winzigen Örtchen Crathie. Grasende Schafe vor der Tür, zwischen Wiesen und den bewaldeten Ausläufern des 1.100 Meter hohen Lochnagar gelegen, fügt sich das ehemalige Farmhaus perfekt in die Landschaft ein. Es ist nicht das erste Projekt der 2004 gegründeten Moxon Architects (London) in den schottischen Highlands. Eine von den Schotten ebenfalls entworfene private Schutzhütte versteckt sich jedoch noch tiefer in den Wogen der Highlandhügel.

Coldrach heißt die Farm aus dem 18. Jahrhundert im Cairngorms National Park, der Moxon Architects mit einem Umbau neues Leben eingehaucht hat. Sie restaurierten das ehemalige Bauernhaus, fügten einen formgleichen 120 Quadratmeter großen Anbau hinzu und verwandelten das Ensemble in ein privates Wohnhaus, das Ende 2016 vollendet wurde. Der typisch schlichte Stil der altem Farm spiegelt sich auch in dem Neubau wider, versprüht die gleiche Einfachheit und den Charme des ursprünglichen Baus aus grobem Feldstein. Ein für die Region typisches ‚But and Ben’ Cottage – ein einfaches Bauernhaus mit zwei Zimmern.

Der Ausgangsbau wurde zunächst mit traditionellen Handwerkstechniken restauriert und zu einem modernen Wohnhaus umgebaut, dann der Neubau hinzugefügt. Verbunden sind beide Teile über ein längliches Bauteil, hofseitig komplett aus Glas, dessen Dach bepflanzt ist. So ergibt sich insgesamt eine U-Form, wie sie bei vielen Höfen der Umgebung zu finden ist. Gleichzeitig entstand ein kleiner, privater Innenhof. Sowohl der Neubau als auch das Band zwischen den Bauten sind abgesenkt, damit sich das Ensemble möglichst natürlich in die Landschaft einfügt. Die Architekten verwendeten unbehandeltes Lärchenholz und oxidrotes Wellblech als Verkleidung. Dank verbauter Schiebetüren können 50 Prozent der Hofwandfläche geöffnet werden. Dem Blick des Naturliebhabers zum Gipfel des Lochnagar steht nichts mehr im Wege. (kat)

Fotos: Moxon Architects


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

02.08.2017

Warmes Holz

Bürohochhaus in Sydney von fjmt

02.08.2017

Fünf Drachen im neuen Gewand

Tempelsanierung in China von Urbanus

>
BauNetzwoche
Aus Stahl wird Uni
BauNetz Wissen
Erhellende Neugestaltung
Architektenprofile
Neumeister & Paringer
BauNetz Wissen
Radikaler Umbau
Campus Masters
Mitmachen
vgwort