A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Laborzentrum_von_Henn_eroeffnet_2903815.html

16.08.2012

Amöbe in Kiel

Laborzentrum von Henn eröffnet


In der Kommunikation der Christian-Albrechts-Universität (CAU) in Kiel wird seit der Eröffnung dieses Neubaus im Mai der Spitzname „Amöbe“ verbreitet: Auf dem Campus der CAU am Botanischen Garten wurde ein neues „Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB)“ gebaut, das auf einem Grundriss basiert, der sich aus drei unterschiedlich großen Kreisen zusammensetzt. Der Entwurf der „Amöbe“ stammt von Henn, München.

Die konkav-konvexe Fassade aus golden lackierten Streckmetall-Segmenten hat ein unregelmäßiges Muster geschosshoher Fenster. Das ZMB bietet auf fünf Geschossen etwa 3.100 Quadratmeter Nutzfläche für 80 Forscher. Eine zentrale Treppe mit Aufzug wird über ein Oberlicht mit Tageslicht versorgt. An den orthogonalen Kern gliedern sich auf jeder Etage zwei Flure und eine Folge von Räumen an, die durch die freie Form der Fassade begrenzt werden.

Die Arbeitsplätze der Forscher werden über deckenseitige Medienflügel mit Gasen, Daten und Strom versorgt. Die Labormöblierung ist somit veränderbar und lässt sich stets an neue Forschungsaufgaben und -geräte anpassen. Raumhohe Fenster versorgen die großen Räume bis in die Tiefe mit Tageslicht. Ein Vortragssaal im obersten Geschoss dient dem Dialog zwischen Forschern, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Bis zu drei Start-up-Unternehmen können sich in der dritten Etage einmieten.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

HENN


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

17.08.2012

Energiewende und Architekturwandel

Architekturgespräch in Eisenhüttenstadt

16.08.2012

Getrocknete Maiskolben

Pavillon im Elsass fertig

>
BauNetz Wissen
Satter Sound
Architektenprofile
Anderhalten Architekten
BauNetz Wissen
Gut gestampft
Campus Masters
Die Gewinner stehen fest