A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-LP_Architektur_im_Tennengebirge_4826795.html

21.09.2016

Grüne Wiese auf dem Supermarkt

LP Architektur im Tennengebirge


Der Verkaufsraum ist das Aushängeschild für den Verkäufer – was in der Mode bereits lange kultiviert wurde, setzt sich langsam auch in anderen Branchen durch. Auch angesichts des wachsenden Onlinegeschäfts geraten Einzelhändler unter Druck, ein Shopping-Erlebnis zu bieten. Supermarktbauten in Deutschland lassen zwar zumeist erkennen, um welche Marke es sich handelt, architektonische Qualität bieten sie jedoch noch nicht. Ein Blick nach Österreich zeigt wie es aussehen kann: Das Familienunternehmen MPreis beauftragte LP architektur (Altenmarkt, Pongau) mit der Umsetzung eines Supermarktes im ländlichen Tennengebirge.

MPreis zählt zu den „besten Arbeitgebern Österreichs 2015“ und arbeitet bevorzugt mit regionalen Lieferanten zusammen. Familie Mölk will so nicht nur nachhaltiger wirtschaften, sondern auch regionale Identität stiften. Mit LP architektur haben sie nun auch die Experten für regionale Hölzer als Partner. Die ganz unterschiedlichen Anwendungsformen des Materials in ihren Projekten brachten den Architekten mehrere Holzbaupreise ein. Den Baukörper des 500-Quadratmeter-Supermarktes entwickelten sie ortsspezifisch entsprechend der Topografie in St. Martin. Aus den höher gelegenen Wohnhäusern kann die langgestreckte Halle dank der Dachbegrünung als Wiese wahrgenommen werden.

Sichtbare Holzträger und indirekter Lichteinfall im Markt sorgen für eine angenehme Einkaufsatmosphäre. Auch das Bistro ist ansprechend gestaltet und mit einer großzügigen Terrasse versehen – schließlich dient es als Treffpunkt für die Gemeinde: „Vor allem in ländlichen Regionen, wo es in vielen Orten kaum noch eine Gasthauskultur gibt, können unsere Bistros diese Aufgabe mit übernehmen“, sagt Paul Mölk gegenüber dem ORF.

Gute Architektur gehört schon länger zum Unternehmensimage von MPreis. Das Büro von Architekt Peter Lorenz mit Sitz in Wien und Innsbruck hatte bereits Märkte für MPreis entworfen und auch LP architektur hatten vor dem Neubau bereits zwei Umbauten für das Unternehmen umgesetzt. Im Salzburger Ort Lofer erweiterten sie den Bestand und schufen ein multifunktionales Gebäude hinter einer Holzlamellen-Fassade. (dd)

Fotos: Albrecht Imanuel Schnabel


Zu den Architektenprofilen:

LP architektur


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

22.09.2016

Triennale der Moderne

Veranstaltungen in Dessau, Weimar, Berlin

21.09.2016

Impulse und Partizipation

Deutscher Städtebaupreis 2016 vergeben

>
BauNetz aktuell
Operation Bestandsschutz
BauNetz Wissen
Bauaufgabe Bank
Architektenprofile
blocher partners
BauNetz Wissen
Fenster zur Stadt
Termine
Wohn(t)räume
vgwort