A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kindertagesstaette_in_Monheim_2612545.html

19.07.2012

Schlumpfblau

Kindertagesstätte in Monheim


Schlumpfblau statt betongrau: Die Kölner v-architekten haben eine Kita in Monheim gebaut, die in ihrer Form- und Farbgebung zu einem Ort des Wandels in der tristen Peripherie des rheinischen Städtchens werden soll. Die Beschichtung der markanten Dach- und Wandflächen gleicht der knalligen Hautfarbe der belgischen Comicfiguren.

Die Kita-Kubatur ist jedoch keinesfalls der Architektur eines Schlumpfdorfes nachempfunden – Schlaubi und Co. leben in übergroßen bunten Pilzhütten: Insgesamt fünf Häuser reihen sich auf dem schmalen, nach Süden ausgerichteten Grundstück aneinander und bilden einen einzigen langen Baukörper. Die unterschiedlich geneigten Satteldachflächen formen eine skulpturale Dachlandschaft und fassen die einzelnen Häuser gestalterisch zu einer Einheit
zusammen.

Die Tagesstätte sei so angelegt, dass sie sich konsequent gen Süden ausrichte und sich alle wesentlichen Räume zu den Außenanlagen hin orientieren, während der Haupteingang an der weniger attraktiven Nordseite des Grundstückes liege, so die Entwerfer. Anstelle von Fluren gebe es Spielflächen, die durch große Fensterelemente mit niedriger Brüstung an der Nordseite hervorgehoben sind.

„Wegen des sehr knappen Budgets und der gewünschten kurzen Bauzeit wurde eine einfache Konstruktion mit kostengünstigen Oberflächen gewählt“, erklären die Architekten. „Massive, tragende Innenwände werden von einer elementierten Holzrahmenkonstruktion umfasst. Der diffusionsoffene Aufbau der Wand- und Dachflächen erhält als äußerste Schicht eine farbige PUR-Beschichtung, die gleichzeitig eine geregelte Dachentwässerung sicherstellt. Die Fensterelemente sind durchgehend als Pfosten-Riegel-Konstruktion aus eloxierten Aluminium mit Sonnenschutzverglasung ausgeführt worden.“

Die einzelnen Kindergartengruppen mit den dazugehörigen Nebenräumen und Sanitärbereichen erhalten eine eigene Farbgebung für Kautschukböden, Fliesen und Wandfarben. Dachuntersichten aus einfachen Holzwolleplatten mit integrierten Standard-Leuchten sorgen für eine gute Raumakustik. Sämtliche Räume verfügen über eine Fußbodenheizung, die mit Fernwärme gespeist wird.

Fotos: Constantin Meyer


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.07.2012

Tanks an der Tate

Erster Schritt für Erweiterung in London

19.07.2012

Hippe Kiste

Container-Kunsthalle in Berlin eröffnet

>
Architektenprofile
Franken Architekten
BauNetz Wissen
Fast Freigänger
BauNetzwoche
Bürolandschaften
Designlines
Wilde Unschuld