A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gehry_baut_Konzertsaal_in_Berlin_3554565.html

08.05.2014

Sensation am Hedwigs-Dom

Gehry baut Konzertsaal in Berlin


Berlin bekommt neben der Hochschule „Hanns Eisler“ und der Universität der Künste eine dritte Musikhochschule – und eine ganz besondere dazu: Die gemeinnützige Barenboim-Said-Akademie soll begabte Nachwuchsmusiker aus Israel und den arabischen Ländern ausbilden. Vorgestern war der Baubeginn für den neuen Konzertsaal der Akademie. Er wird in das 1951 von Richard Paulick errichtete, denkmalgeschützte Magazingebäude hinter der Staatsoper an der Französischen Straße – neben der Hedwigskathedrale – eingebaut. Architekt des Konzertsaals ist Frank O. Gehry, der „pro bono“ arbeitet – also ohne Honorar. Laut „Berliner Zeitung“ verspricht der Saal eine „Sensation“ zu werden.

Die Akademie gründet auf der erfolgreichen Tradition des West-Eastern Divan Orchestra unter Daniel Barenboims Leitung. Das Ensemble setzt sich seit nunmehr 15 Jahren aus Musikern der verschiedenen Kulturen und Gesellschaften des Nahen Ostens zusammen.

Beim Einbau des nach dem Komponisten Pierre Boulez benannten Saals soll die sechsgeschossige Verteilerhalle erhalten bleiben. Hier entsteht ein Foyer mit öffentlich zugänglichem Café, dazu 21 Probenräume. Der östliche Teil des Gebäudes wird für den Saal mit 622 Plätzen entkernt. Das Podium im Hauptgeschoss und eine auskragende Galerie darüber sind im Grundriss jeweils oval, aber gegeneinander leicht verdreht, was eine interessante Geometrie ergeben dürfte. – Die Fertigstellung wird für 2016 erwartet.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

08.05.2014

Operieren in Afrika

Klinik von Francis Kere in Burkina Faso eröffnet

08.05.2014

Rostlaube für die Informatik

Neubau auf dem Campus der BTU Cottbus

>
Designlines
Koniecznys Arche
BauNetz Wissen
Das Landschaftsband
Architektenprofile
Riegler Riewe
BauNetzwoche
Videomapping