A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ein-Quadratmeter-Haus_in_Berlin_2625177.html

02.08.2012

Home sweet home

Ein-Quadratmeter-Haus in Berlin


Wer hat die Holzkisten noch nicht in der Stadt entdeckt? Ob rollend durch die Straßen Berlins, stehend als „business domicil“ oder liegend, als alternative Herberge, vor einem Hostel im Prenzlauer Berg.

Der Architekt Van Bo Le-Mentzel hat die „Ein-Quadratmeter-Häuser“ entworfen und lädt jeden ein, sich selbst ein Stück Heimat zum Mitnehmen zu bauen. Die Anleitung dazu findet jeder im Internet. Für 250 Euro Materialkosten für Sperrholzplatten, Plexiglas und vier Rollen lässt sich das 0,70 x 1,00 x 2,00 Meter messende Haus mit ein bißchen Zeit zimmern. Im Rahmen des BMW Guggenheim Lab Workshops im Juli sind so 13 Häuser entstanden. Der Architekt will mit ihnen einen Beitrag zur Gentrifizierungsdebatte leisten und findet, dass sich jeder Wohnraum, gleich wo in der Stadt, leisten können sollte.

Bekannt geworden ist der 35 jährige Künstler durch seine Hartz-IV-Möbel, die ebenfalls nach dem Selbstbauprinzip funktionieren. Vom 24 Euro Chair, inspiriert von den Bauhaus-Klassikern, über den Neukoelln Desk bis zur 100 sec Lamp kann man sich seine Wohnung selbst gebaut einrichten. Dazu veröffentlichte Van Bo Le-Mentzel erst kürzlich ein gesammeltes „Planwerk“ unter dem Titel „Hartz-IV-Möbel.com -Build more buy less“.


Video:


Johannes Franke, Betahaus

Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

02.08.2012

Temporäre Premiere

Meeres-Pavillon von Make in China fertig

02.08.2012

Chicago meets Berlin

Ausstellung auf dem Tempelhofer Feld

>
BauNetz Wissen
City Lights
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Designlines
Man Made Land
BAUNETZ WISSEN FASSADE
Spuren hinterlassen