A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Doppelhaus_in_Buenos_Aires_2955717.html

02.10.2012

Gedrehtes Wohnen

Doppelhaus in Buenos Aires


Zwei Bauherren, ein Grundstück: Hitzig Militello Architekten aus Buenos Aires haben in der argentinischen Hauptstadt ein Doppelhaus gebaut, das bei größtmöglicher Grundstücksausnutzung trotzdem Freiraum bietet und unterschiedliche Bedürfnisse der Auftraggeber berücksichtigt hat.

Haus A und B erstrecken sich über ein Erdgeschoss und zwei weitere Stockwerke, ersteres mit vier, letzteres mit fünf Zimmern. Um den Platz für eine doppelte Erschließung zu sparen, wickeln sich beide Wohnungen um einen Innenhof herum und werden über eine Außen- sowie individuelle innen liegende Treppen erschlossen. Ausschnitte aus dem gebauten Volumen ergeben separate Terrassen für die beiden Wohneinheiten.

Der Neubau wurde auf dem Fußabdruck des Vorgängerbaus errichtet und nimmt auch dessen Raumorganisation auf. Eine weitere Reminiszenz ist der Erhalt von Teilen des Altbaus, die durch ihr Ziegelmauerwerk klar ablesbar bleiben. Der Neubau setzt sich durch perforierte und teils bewegliche, anthrazitfarbene Metallelemente an der Fassade ab. Der Gesamteindruck soll ebenfalls die Solidität von Mauern vermitteln. Um nicht zu hermetisch zu wirken und die Gebäudestruktur erkennbar zu lassen, haben die Architekten mit „Volumensubstraktionen“ gearbeitet und  so einen Wechsel aus geschlossenen und offenen Flächen, hellen und sonnengeschützten Bereichen sowie Innen- und Außenräumen hergestellt. Abends schimmert Licht durch die gelochten Fassadenteile.

Fotos: Federico Kulekdjian


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

02.10.2012

Black Box auf Glaskubus

Pförtnerloge in Arnheim von NL Architects umgebaut

02.10.2012

Sandwichkapsel

Wohnstudios in London

>