A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Deutscher_Stahlbaupreis_2014_verliehen_3544047.html

28.04.2014

Kubus von großer Klarheit

Deutscher Stahlbaupreis 2014 verliehen


Ein einfacher Kubus auf der einen Seite, ein parametrisch entworfenes Ovaldach auf der anderen: Das Spektrum des mit 10.000 Euro dotierten Preis des Deutschen Stahlbaus 2014 war groß. Amandus Sattler und Volker Staab saßen in der Jury, den Vorsitz hatte Julia Bolles-Wilson. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben, in diesem Jahr wurden diese Projekte gekürt:

Preis des Deutschen Stahlbaues 2014:

  • envihab/Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Köln-Porz
    Glass Kramer Löbbert BDA, Berlin, mit Uta Graff Architektin BDA

    Das Projekt überzeugte die Jury durch seine städtebauliche Qualität mit einem Kubus von großer Klarheit und einem im Inneren verborgenen Stahlfachwerk, das kraftvoll den Grund überspannt und eine große Nutzungsflexibilität ermöglicht.

Sonderpreis des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) 2014:

  • Messe Frankfurt – Ovaldach am Tor Nord
    Architekt: Ingo Schrader, Berlin
    Ingenieure: B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann GmbH, Frankfurt

    Die Jury würdigte die Leichtigkeit der Stahlkonstruktion und die Ressourceneffizienz bei diesem markanten Orientierungspunkt mit hohem Wiedererkennungswert. Die Idee wurde mit einer parametrisierten Entwurfsstrategie umgesetzt.

Auszeichnungen:


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Preis: envihab

Preis: envihab

Sonderpreis: Ovaldach

Sonderpreis: Ovaldach

Auszeichnung: Archäologische Vitrine

Auszeichnung: Archäologische Vitrine

Auszeichnung: Pumpenhaus Bochum

Auszeichnung: Pumpenhaus Bochum

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

29.04.2014

Baubeginn am Bosporus

HPP bauen Turm in Istanbul

28.04.2014

Im Sündenpfuhl

Wohnhaus am Öresund

>
Architektenprofile
Neumann Architekten
BauNetzwoche
Gebautes Drama
Designlines
G’schicht in Beton
BauNetz Wissen
Wiener Charme
Campus Masters
Jetzt abstimmen