A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Deutscher_Staedtebaupreis_2014_4076175.html

13.10.2014

Weltquartier und Hofstatt

Deutscher Städtebaupreis 2014


Nun hat der Umbau von 30er-Jahre-Siedlungshäusern, ein Kernprojekt der IBA Hamburg, einen renommierten Preis erhalten – zusammen mit der „Hofstatt“ in der Münchener Innenstadt: Letzten Donnerstag wurde im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart der Deutsche Städtebaupreis verliehen.

Mit diesem Preis prämiert die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) zusammen mit der Wüstenrot-Stiftung „realisierte Projekte, die sich durch nachhaltige und innovative Beiträge zu Stadtentwicklung und Stadtbaukultur auszeichnen“ (Auslober). Die Jury unter Vorsitz der Saarbrückener Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer vergab diese Preise:

Deutscher Städtebau-Preis
Preisträger

  • München: Hofstatt, Stadthaus Sendlinger Straße, eingereicht von Meili, Peter
    Die Jury: „Der Entwurf stellt sich der Aufgabe, in dieser zentralen Lage die urbane Form einer starken Verdichtung zu suchen und gleichzeitig die Eigenart der verbundenen Denkmäler und die Besonderheit der gewachsenen Bebauungsstruktur des Blocks zu erhalten. Hierfür wurden die einzelnen Gebäude individuell entwickelt und ihrer Lage im Stadtgefüge und ihrer Funktion folgend als eigenständige Teile entworfen. Leider fiel dem Projekt Hofstatt das 1971 erbaute ‚schwarze Haus‘ von Detlev Schreiber zum Opfer – ein herausragendes Beispiel der Nachkriegsmoderne in München.“

  • Hamburg-Wilhelmsburg, Weltquartier, eingereicht von der IBA Hamburg
    „Die Siedlung beeindruckt durch eine einladende großzügige Stimmung mit starkem, Identität stiftendem Charakter. Freiraumkonzept und Architektur schaffen einen starken, aber zurückhaltenden Rahmen, der durch die unterschiedlichen Bewohner vielfältig und bunt ausgemalt wird. Gemeinsam ist es den Projektbeteiligten gelungen, auf sozialer, partizipativer und gestalterischer Ebene eine angemessene Sprache zu finden, so dass das Weltquartier für viele Menschen unterschiedlicher Herkunft zur neuen Heimat wurde.“

Auszeichnungen

Belobigungen
  • Erfurt, Quartiersvitalisierung „Die Schottenhöfe“
  • Hamburg-Wilhelmsburg, Neue Mitte Wilhelmsburg
  • Hannover, Hanomag – Neue Lebens- und Arbeitswelten im Industriedenkmal
  • Ilmenau, Neubau Technologieterminal
  • München, Ganzheitliche Quartiersentwicklung Piusplatz
  • München, Energetische Modernisierung und Lückenschließung Zornedinger Straße
  • Weimar, Herderplatz

Sonderpreis „Neue Wege in der Stadt“
Preisträger
  • Erfurt, Neugestaltung Fischmarkt
    „Barrierefreiheit ist möglich ohne hilflose ästhetische Kompromisse, und starre schienengebundene Systeme lassen sich in sensible Stadträume integrieren, ohne diesen ihren gestalterischen ‚Stempel aufzudrücken‘ – dies nachgewiesen zu haben ist das ermutigende Verdienst der Neugestaltung des Fischmarktes in Erfurt.“

Auszeichnungen

Belobigungen

Zur Natur der Thematik „Städtebau“ gehört, dass die Listen der beteiligten Planer mitunter recht lang sind, so dass sie hier nicht wiedergegeben werden können. Sie sind auf der Website des Deutschen Städtebaupreises nachzulesen.


Zum Thema:

www.staedtebaupreis.de

Unsere Fotoreportage von der IBA Hamburg zeigt auch das jetzt prämierte Weltquartier: Baunetzwoche#312


Kommentare:
Meldung kommentieren

Preisträger: Weltquartier Hamburg-Wilhelmsburg

Preisträger: Weltquartier Hamburg-Wilhelmsburg

Preisträger: Hofstatt München

Preisträger: Hofstatt München

Auszeichnung: Schilde-Park Bad Hersfeld

Auszeichnung: Schilde-Park Bad Hersfeld

Auszeichnung: Neue Ortsmitte Wettstetten

Auszeichnung: Neue Ortsmitte Wettstetten

Bildergalerie ansehen: 12 Bilder

Alle Meldungen

<

13.10.2014

Sinuskurven vor dem Fenster

Wohnhochhäuser bei Paris von ECDM

10.10.2014

Wiener Rauten

Hauptbahnhof eröffnet

>
BauNetzwoche
Videomapping
Designlines
Poesie mit Wellblech
BauNetz Wissen
Ergänzte Topografie
Architektenprofile
Idylle pur
Campus Masters
Der Countdown läuft