A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Das_schmalste_Haus_der_Welt_steht_in_Warschau_2991445.html

16.06.2012

Lückenfüller

Das schmalste Haus der Welt steht in Warschau


Schmaler geht’s nicht: Der polnische Architekt Jakub Szczęsny von dem Kollektiv Centrala wird mit diesem Werk wohl jeden japanischen Kollegen vor Neid erblassen lassen. Zwischen zwei elfgeschossigen Wohnhäusern aus der Nachkriegszeit hat er in Warschau das wohl schmalste Wohnhaus der Welt geplant und auch gebaut. 122 Zentimeter an der breitesten und 72 Zentimeter an der engsten Stelle auf der Rückseite misst das Keret House – ein Auto würde hier nicht durchpassen. Mitte Oktober hat der israelische Schriftsteller Etgar Keret das Haus bezogen, nun gibt es auch die ersten Fotos.

14,5 Quadratmeter Wohnfläche zwingen zur absoluten Reduktion; die Miniküche bietet auf bescheidenen 90 Zentimeter Platz zum Kochen. Die Konstruktion ist schlicht: Sie besteht aus einem mit Sperrholzplatten verkleideten Stahlrahmen, ummantelt von Verbundplatten und Styropor. Die äußere Betonhülle und das Gebäudeinnere sind weiß gestrichen. Besonders trickreich hingegen ist die Erschließung mit der herunterklappbaren Treppe gelöst. Die Stufen zum Eingang sind per Fernbedienung ein- und ausfahrbar.

Vor drei Jahren hatte Szczęsny die Idee und hat gleich mit der Planung begonnen. Das Haus steht im Stadtteil Wola, wo sich einst das Warschauer Ghetto befand. Kerets Mutter wurde hier als Kind herausgeschmuggelt und entkam dem Tod. Neben dem Schriftsteller, der dem Lückenfüller auch den Namen gab, sollen Kunstschaffende und Intellektuelle aus aller Welt das Keret-Haus ebenfalls als Studio nutzen können.

Nach polnischem Standard ist das Gebäude zu klein für ein Wohnhaus, es gilt als Kunstinstallation. Jakub Szczęsny zieht damit gerade international Aufmerksamkeit auf sich, sogar die New York Times berichtet heute über sein Projekt. Der Architekt gibt sich bescheiden und ist längst auf der Suche nach den nächsten Lücken, die er füllen kann.

Fotos und Bilder: Bartek Warzecha/ Centrala


Zum Thema:

www.domkereta.pl


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (12) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

18.06.2012

Partizipation in Stadt und Netz

Stadtgespräch mit Sally Below in Oldenburg

15.06.2012

documenta: 100 Tage Kunst

BAUNETZWOCHE#274

>
BauNetzwoche
Aus Stahl wird Uni
BauNetz Wissen
Erhellende Neugestaltung
Architektenprofile
Neumeister & Paringer
BauNetz Wissen
Radikaler Umbau
Campus Masters
Mitmachen