A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buecher_im_BauNetz_2509317.html

02.04.2012

1960er und 1970er Jahre - ein ungeliebtes Erbe?

Bücher im BauNetz


Die 1960er und 1970er Jahre können im Rückblick als „große Jahrzehnte“ des öffentlichen wie des privaten Wohnungsbaus, des Sakralbaus und des öffentlichen Verwaltungs- und Kulturbaus in Deutschland bezeichnet werden. Es entstanden an vielen Orten herausragende bauliche Zeugnisse einer neuen Architektengeneration. Sie prägen bis heute das jeweilige Stadtbild entscheidend mit und erhielten zum Teil sogar internationale Anerkennung.

Mittlerweile sind die Bauten der zweiten Nachkriegsmoderne in die Jahre gekommen: Mangelnde Baupflege, konstruktive Mängel, veränderte energetische Standards, aber auch demographische und sozioökonomische Entwicklungen setzen dem baukulturellen Erbe erheblich zu. Bei den sogenannten Großstrukturen wie den zahlreichen Siedlungen und Trabantenstädten fehlt heute oft die Akzeptanz in der breiten Öffentlichkeit, die oftmals noch überlagert wird von sozialen Problemstellungen.

Eine Tagung im Haus der Architektur Köln betrachtete schon im Jahr 2009 – mit einem Schwerpunkt auf Rheinland – die Fragestellung, ob die Bauten der 60er und 70er „ein ungeliebtes Erbe“ seien. Seitdem sind an verschiedenen Orten entsprechende Initiativen und Symposien auf den Plan getreten – vielfach unterstützt von Fachleuten der jüngeren Generation, die gerade diese Epochen für sich entdecken. Ihre Bemühungen stehen im Wettlauf mit der Zeit, weil die heutigen rigiden Forderungen nach nachträglicher Wärmedämmung in vielen Fällen diesen Häusern gestalterisch bedrohlich zusetzen.

Die 2009er-Tagung von Köln gibt es seit September 2011 zum Nachlesen: Das Buch bietet eine saubere textliche Dokumentation und eine seitliche Bildleiste, die allerdings nur kleine, schwarzweiße Bilder berücksichtigen konnte. Dennoch ist die Publikation eines solchen Tagungsbandes immer verdienstvoll. Vielleicht sollte man so etwas aber in Zukunft aus Kostengründen nur noch als e-Book bzw. PDF-Datei veröffentlichen – zumindest, wenn sich damit der Zeitpunkt der Veröffentlichung noch ein wenig beschleunigen ließe.


Michael Hecker (Hg.), Ulrich Krings (Hg.), Haus der Architektur Köln (Hg.)
Bauten und Anlagen der 1960er und 1970er Jahre – ein ungeliebtes Erbe?
hdak Köln, 2011
144 Seiten, 19,95 Euro
ISBN: 978-3-8375-0679-2


Zum Thema:

Fachinformationen zu den Baualtersstufen der 1960er und 1970er Jahren im Baunetz Wissen Altbau


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

02.04.2012

Soziale Seifenfabrik

Wohnungsbau in Brüssel fertiggestellt

02.04.2012

Atelier Arbeiten

Ausstellung und Themenabende in München

>
BauNetz Wissen
Komm ins Dorf
Architektenprofile
Riegler Riewe
Campus Masters
Der Countdown läuft
Designlines
California Dreamin’
BauNetz Wissen
Viele, viele bunte Bilder