A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buecher_im_BauNetz_1681357.html

23.07.2011

Spomenik: The End of History

Bücher im BauNetz


Die eine sieht aus, als könnte sie fliegen. Eine andere schwebt quasi schon über der Landschaft. Und eine dritte der Betonskulpturen gleicht einer Raumstation – oder ist es sogar eine? Nach Frédéric Chaubin zeigt nun der Fotograf Jan Kempenaers verlassenen Relikte des ehemaligen Ostblocks. „Spomenik“ heißen diese vergessenen Monumente auf slowenisch, serbisch und kroatisch. Spomenik nennt sich deshalb auch seine Fotodokumentation aus Ex-Jugoslawien.

Gebaut wurden diese bizarren Kriegsdenkmäler in den siebziger Jahren unter der Regierung Tito – quer verteilt in der Landschaft des Balkans. Der belgische Künstler musste eine mühsame Wanderung unternehmen, um eine Reihe der geheimnisvollen Betonriesen zu fotografieren. Er stieß Mitte der neunziger Jahre zufällig in Sarajewo, auf die ersten Spomeniks. „Hunderte gibt es von ihnen. Manchmal ist es nur ein kleines Relief an einer Mauer, manchmal ein riesiges abstraktes Gebilde in der Landschaft“, erzählt Kempenaers. Es sollte noch zehn Jahre dauern, bis der Fotograf 2006 damit begann, die vergessenen Denkmäler systematisch im Bildern festzuhalten. Als Wegweiser diente ihm dazu eine Karte aus dem Jahr 1975, die er in einer Zagreber Bibliothek entdeckt hatte.

Die Dokumentation „Spomenik“ zeigt die vom Zerfall bedrohten Monumente in ihrem jetzigen Zustand mit all den Spuren der letzten Jahrzehnte. Langsam zerfallen diese Skulpturen, die doch einst exemplarisch für die  unendlichen Möglichkeiten des Betons standen. Kempenaers Serie ist nun in einem kleinen Verlag erschienen, der seine gesammelten Fotografien in einem hübschen Buch aneinanderreiht – Eine beeindruckende Sammlung melancholischer Schönheit, die vor Jahren in Beton gegossen wurde. (jk)

Spomenik: The End of History
Jan Kempenaers
Erschienen bei Roma Publications
Hardcover, 33 x 24 cm, 64 Seiten
28 Euro

www.romapublications.org

www.jankempenaers.info


Zum Thema:

Erschienen in der Baunetzwoche#231 „Ai Weiwei Art Architecture"
Download der Baunetzwoche#209 „Sputniks Erben“


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

25.07.2011

Großveranstaltung des Berufsstands

Anmeldung zum Architektentag in Dresden

22.07.2011

Ai Weiwei Art Architecture

BAUNETZWOCHE#231

>
Architektenprofile
3pass
Work in Progress
Hallo, Nachbar!
Designlines
Br-a-ndenburg
BauNetz Wissen
Traute Raute
Campus Masters
Der Countdown läuft