A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bibliothek_in_Birmingham_von_Mecanoo_3296167.html

29.08.2013

Schatten und Kreise

Bibliothek in Birmingham von Mecanoo


Drei Millionen Menschen werden in diesem Haus jährlich erwartet: Am 3. September 2013 wird die Library of Birmingham für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit dem Neubau von Mecanoo (Delft) ist weit mehr als eine Bibliothek entstanden. Am Centenary Square, dem zentralen Platz der Innenstadt von Birmingham – immerhin der zweitgrößten britischen Stadt nach London – schließt der Neubau eine Lücke und schafft eine klare Identität des zuvor atmosphärearmen Ortes.

Kultur, Unterhaltung und Monument: Das ist der Dreischritt, den Francine Houben, Prinzipalin von Mecanoo, nun an diesem Ort hergestellt sieht – verkörpert durch „Drei Palazzi“: Das Repertory Theatre (REP), ein Sichtbetonbau der sechziger Jahre, das Baskerville House, ein neoklassizistischer Sandstein-Bau von 1936, und dazwischen die neue Library of Birmingham. Mit der Bibliothek sollte nach den Worten des Bibliotheksdirektors nicht weniger als das „gesellschaftliche Herz der Stadt“ entstehen,.

Am Centenary Square führt die „rote Linie“, der Hauptfußgänger-Strom, an den drei Palazzi vorbei. Die Auskragung des Bibliotheksgebäudes stellt nicht nur ein schützendes Vordach an diesem gemeinsamen Eingang zu Bibliothek und REP dar, sondern bildet einen großen „Stadtbalkon“ mit Blick auf die Aktivitäten auf dem Platz.

Die Bibliothek ist ein transparentes Glas-Gebäude. Die feinziselierte Fassadenhaut „aus Kreisen und Schatten“ (Mecanoo) soll eine Reminiszenz an die Handwerkstraditionen dieser einstigen Industriestadt bilden. Die Wegführung im Inneren wird durch acht kreisrunde Verkehrszonen gegliedert. Diese „Rotunden“ leiten Licht und Luft ins Innere der Bibliothek und werden von Rolltreppen diagonal durchschossen.

Eine besondere Rotunde auf dem Dach beherbergt einen „Shakespeare-Gedächtnis-Raum“, einen viktorianischen, holzverkleideten Lesesaal, der ursprünglich im Jahre 1882 in der der ersten Zentralbibliothek Birminghams eingerichtet wurde. 1974 wurde er beim Abriss des Gebäudes abgebaut und nun hier wiederaufgebaut. Die herausgehobene Position der Rotunde auf dem Dach sorgt dafür, dass der berühmte Shakespeare-Raum vom Platz aus zeichenhaft sichtbar ist.

Die Bibliothek beherbergt 35.000 Quadratmeter Fläche für alle erdenklichen Bibliotheks- und Bildungsnutzungen bis hin zu Gesundheitszentrum, Dachterrasse und Studiotheater mit 300 Plätzen. Das REP mit seinem einzigartigen, schönen Zuschauerraum ist im Zusammenhang mit dem Bibliotheksbau renoviert worden. Werkstätten, Mitarbeiterräume sowie Theater- und Foyerflächen sind für eine gemeinsame Nutzung vorgesehen.

Die Gesamtkosten werden mit 193 Millionen britischen Pfund angegeben.

Fotos: Christian Richters, Berlin, www.christianrichters.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

30.08.2013

Energiesalon 2013

Veranstaltungsreihe in Zürich

29.08.2013

Tatiana Bilbao - Under construction

Ausstellung in Berlin

>