A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Baunetzwoche_498_5201645.html

12.10.2017

Zurück zur Meldung

Was heißt hier Schinkel?

Baunetzwoche #498


Meldung einblenden

  • Dossier: Die Bauakademie von Karl Friedrich Schinkel soll am alten Standort im Zentrum Berlins wiedererrichtet werden. Der Bund stellt 62 Millionen zur Verfügung. Am kommenden Montag, den 16. Oktober 2017 startet die Ausgabe der Unterlagen für den Programmwettbewerb, der nach Ideen für die künftige Nutzung und nach einem möglichst flexiblen Raumprogramm sucht. Das Motto lautet „So viel Schinkel wie möglich“. Doch was bedeutet das eigentlich? Was wissen wir über den Baumeister und seine Zeit? Ein Plädoyer für freche Formate und kühne Konzepte.

  • Ausstellung: Sind Terrassenhäuser ein Wiener Fetisch? Das Architekturzentrum Wien geht ab 19. Oktober dieser bemerkenswert salopp formulierten Frage nach.

  • Never Built: Aus für zwei weitere Großprojekte von Thomas Heatherwick

Bild: Modelle von Studierenden der EPF Lausanne, die im Herbstsemester 2016 im Atelier East Entwürfe für eine Architekturschule am Standort der Bauakademie erarbeiteten. Foto: Atelier East


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)



Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.


Alle Meldungen

<

12.10.2017

Zeitgenössische Rotunde

St.Wenceslas Kirche in Sazovice

12.10.2017

In den fünften Stock gedreht

HENN gewinnen Wettbewerb in der Hamburger HafenCity

>
vgwort