A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Avantgarde-Architekten_in_Berliner_Kunstgalerie_4035075.html

09.09.2014

How Soon Is Now

Avantgarde-Architekten in Berliner Kunstgalerie


Nächste Woche ist Art Week Berlin, und weil die Kunst nicht zwingend unter sich bleibt, mischen auch die Architekten in der Galerieszene mit. Am Freitag wird in der Galerie Judin die Ausstellung „How Soon Is Now“ eröffnet. Mit Installationen, räumlichen Interventionen und Manifesten will die Ausstellung bis Mitte Oktober zur Diskussion darüber anregen, welche Ansprüche und Empfindlichkeiten das Heute bestimmen und wohin uns diese führen. Zu sehen sind u.a. Arbeiten von Ludwig Leo, J. Mayer H., Barkow Leibinger, Sauerbruch Hutton, June-14, Arno Brandlhuber, Jesko Fezer, Christoph Gengnagel, Gonzalez Haase ASS und Something Fantastic – eine vielversprechende Mischung also.

Weiter heißt es in der Ankündigung: „Angesichts akutem Handlungsbedarf als Konsequenz drohender sozialer, ökonomischer wie ökologischer Konflikte unter gleichzeitigem rapiden Entwicklungsfortschritt neuer Technologien drängt sich eine kritische Neubetrachtung der 1956 von Lawrence Alloway kuratierten Ausstellung ‚This Is Tomorrow‘ auf. Wenn also das Morgen von Gestern nicht Heute ist, stellt die Ausstellung die Frage ‚How soon is now?‘ – und welche Werte und Möglichkeiten sich aus der Aufhebung rein fachspezifischer Lösungsansätze eröffnen können.“

Initiiert von Frank Barkow (Barkow Leibinger), Arno Brandlhuber (Brandlhuber+) und Sam Chermayeff (June-14 | Meyer-Grohbrügge & Chermayeff) will „How Soon Is Now“ ein Programm formulieren. Denn: Gemäß Ausstellungstitel geht es nicht um die Verfolgung von Idealen einer anderen Zeit, sondern vielmehr um die konkrete Diskussion einer unmittelbaren Zukunft.

Begleitet wird die Ausstellung von einer Veranstaltungsreihe, die – beginnend mit dem 17. September – immer mittwochs ab 18 Uhr die Strategien von „How Soon Is Now“ mit den Ausstellungsteilnehmern diskutiert.

Eröffnung: Freitag, 12. September 2014, 18-22 Uhr
Ausstellung: 13. September bis 15. Oktober 2014,
Di-Fr 15-18 Uhr, Sa 11-18 Uhr, besondere Öffnungszeiten am 19. September: 15-22 Uhr, Eintritt frei
Ort: Galerie Judin, Potsdamer Straße 83, 10785 Berlin


Zum Thema:

www.howsoonisnow.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

J. MAYER H. und Partner, Architekten
Barkow Leibinger
sauerbruch hutton


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

09.09.2014

Was verzapft Zaha?

Drei Wohnhochhäuser für Brisbane

08.09.2014

Testessen in Tiergarten

Kantine an Berliner Voltaire-Schule fertig

>
BauNetz Wissen
Holzbau am Entenbach
Architektenprofile
Landau + Kindelbacher
Campus Masters
Mitmachen
BauNetz Wissen
Farbspiel im Untergrund