A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_in_Hamburg_3277369.html

09.08.2013

Zerstörung und Städtebau

Ausstellung in Hamburg


„Ein seltsam glücklicher Augenblick“: Mit diesen Worten charakterisierte Fritz Schumacher 70 Jahre nach dem Großen Brand 1842 in Hamburg die Katastrophe, der ein Großteil der Stadt zum Opfer gefallen war. Schumacher bedauerte jedoch nicht den Verlust der Altstadt durch das Feuer, sondern hob die einmalige Gelegenheit hervor, die Hamburg zu einer beispiellosen Modernisierung genutzt hatte. Das dadurch entstandene „Kunstwerk Hamburg“ wurde noch 1943 verehrt, als Hamburg erneut eine Katastrophe erfuhr: Die Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieg und die damit verbundene Zerstörung. Wiederum „weinten die Städtebauer den Zerstörungen keine Träne nach“, vielmehr sahen sie erneut eine einmalige Gelegenheit, die Stadt nach modernen Erfordernissen neu zu errichten.

Eine Ausstellung in Hamburg zeigt anhand noch nicht veröffentlichter Dokumente den Zusammenhang von Zerstörung und Städtebau. Architekten trauerten zu keiner Zeit um den Verlust der Stadt, Planer begriffen die Zerstörung stets als Chance zu einem umfassenden Neuanfang. Die Ausstellung konzentriert sich auf das der Katastrophe unmittelbar folgende Planen für eine bessere Zukunft.

Wenngleich die Zerstörungen in Hamburg 1842 und 1943 im Mittelpunkt stehen, werden auch Planungen anderer europäischer Länder im Zweiten Weltkrieg gezeigt. So werden die zwischen 1940 und 1945 entstandenen Visionen für Städte in Frankreich, Holland, England, Dänemark und der Sowjetunion vorgestellt.

E
röffnung: 15. August 2013, 18 Uhr. Es sprechen die Kuratoren Ulrich Greiner, Volkwin Marg und Niels Gutschow
Ausstellung:
16. August bis 29. September 2013
Ort: Freie Akademie der Künste in Hamburg, Klosterwall 23, 20095 Hamburg





Zum Thema:

Zur Ausstellung erscheint eine englischsprachige Publikation zu den Planungen zwischen 1940 und 1945 in Europa und den USA mit dem Titel „A Blessing in disguise“ sowie die deutschsprachige Ausgabe „Ein seltsam glücklicher Augenblick. Zerstörung und Städtebau in Hamburg 1842 und 1943“

Ein seltsam glücklicher Augenblick. Zerstörung und Städtebau in Hamburg 1842 und 1943
Band 19 der Reihe Grundlagen
Jörn Düwel / Niels Gutschow
DOM Publishers, 2013
176 Seiten
über 150 Abbildungen
Softcover
28 Euro


A Blessing in disguise
War and Town Planning in Europe 1940 –1945
Jörn Düwel / Niels Gutschow
DOM Publishers, 2013
ca. 400 Seiten
über 800 Abbildungen
Hardcover
98 Euro


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

09.08.2013

Sport unterm Hügel

Schulhof-Neugestaltung von BIG in Dänemark

09.08.2013

Architekturclips goes local

Kurzfilm-Reihe in Berlin

>
BauNetz Wissen
Kannelierter Beton
Architektenprofile
Architektur Büro Jäcklein
BauNetzwoche
Kunst und die Stadt
Campus Masters
Mitmachen
BauNetz Wissen
Wogendes Dach