A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_im_Ungers-Archiv_Koeln_3426419.html

09.01.2014

Stefan Wewerka: Denkmöbel

Ausstellung im Ungers-Archiv Köln


Der Kölner Bildhauer Stefan Wewerka hat mit seinem Werk eine eigenständige Position inne, die grenzüberschreitend Architektur, Design und Kunst umfasst. Insbesondere seine Möbel – vor allem seine Stühle, die zerschnitten, gebogen, verlängert, geschoben wurden – haben seinen Ruf als „ Antifundamentalisten“ begründet.

Nach seinem Architekturstudium an der Hochschule für Bildende Kunst in Berlin, wo er als Schüler von Max Taut, Eduard Ludwig und Georg Leowald in den Jahren 1946-50 studiert hatte, arbeitete Wewerka als Architekt im Büro der Brüder Luckhardt in Berlin. Später arbeitete er für ein Jahr bei den Avantgardisten und Team-X-Mitgliedern Candilis Josic Woods in Paris sowie in Berlin bei Hans Scharoun.

Parallel zur imm cologne widmet das Ungers-Archiv Stefan Wewerka eine Ausstellung seiner Möbel. Es ist eine erste Hommage in Köln, die diesen wichtigen Künstler nach seinem Tod im September 2013 ehrt.


Zur Eröffnung am Sonntag findet ein Gespräch zwischen Wulf Herzogenrath, Alexander Wewerka, Stefan Krauss und Susanne Kleine statt.


Eröffnung:
Sonntag, 12. Januar 2014, 16-18 Uhr 

Ausstellung: 13. bis 19.Januar 2014, Mo-Do 10-16 Uhr, Fr+Sa 11-20 Uhr, So 11-18 Uhr
 und 20. bis 31. Januar 2014, Mo-Fr 10-14 Uhr 

Ort: Ungers-Archiv für Architekturwissenschaft, Belvederestraße 60, 50933 Köln



Zum Thema:

www.ungersarchiv.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

10.01.2014

Denk mal: Schutz?

Zwei Vorträge in Köln

08.01.2014

Was ist deutsche Architektur?

Baumeister-Diskussion in Köln

>
Architektenprofile
3pass
Work in Progress
Hallo, Nachbar!
Designlines
Br-a-ndenburg
BauNetz Wissen
Traute Raute
Campus Masters
Der Countdown läuft