A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Apartmenthaus_von_J._Mayer_H_in_Berlin_983461.html

18.03.2010

Stuck-Alu-stro

Apartmenthaus von J. Mayer H in Berlin


Als Box im Blob präsentiert sich der Wohnungsbau JOH 3 in der Johannisstraße in Berlin-Mitte, für den gerade der Baubeginn gefeiert wurde. Architekt ist Jürgen Mayer H. (Berlin). Das rund 4.200 Quadratmeter (BGF) große Haus ist für 21 Eigentumswohnungen mit Größen zwischen 50 und 250 Quadratmetern entworfen.

Auffälligstes Merkmal des Gebäudes ist die dreidimensional gewölbte Lamellenfassade aus CNC-gefrästem Aluminium. Diese Haut wird vor die eigentliche Glasfassade gesetzt und soll so die Einwohner vor allzu eindringlichen Einblicken schützen. Die Architekten verstehen das Motiv als moderne Übersetzung klassischer Gründerzeit-Stuckfassaden.

Im Erdgeschoss sind auf der Straßenseite Gewerbeeinheiten vorgesehen. Die Wohnungen des sieben Stockwerke umfasenden Hauses orientieren sich in Nord-Süd-Ausrichtung zum rückwärtigen Gartenhof. Sie sind in Townhouses (mit eigenem Gartenbereich), klassische Apartments und Penthouses (im Dachgeschoss) gegliedert. Die Handschrift des Architekten wird das gesamte Haus prägen – „von der Fassade über die Treppenräume bis zu den Innenräumen“.

Die Fertigstellung des Projekts ist für das Jahr 2011 geplant.


Visualisierungen: Buenck + Fehse, Berlin


Zu den Architektenprofilen:

J. MAYER H. und Partner, Architekten


Kommentare:
Kommentare (16) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.03.2010

Neue Mitte Neuperlach

Städtebaulicher Wettbewerb in München entschieden

18.03.2010

... dann macht er einen Kreis

Parlament in Indien von gmp eingeweiht

>
Architektenprofile
Brückner & Brückner
BauNetz Wissen
Im Himmelreich
BauNetzwoche
Béton Rouge
Campus Masters
Noch 11 Tage