Nutzungsbedingungen

Anmeldung

Newsletter

Nutzungsbedingungen

Über BauNetz

Allgemeine Nutzungsbedingungen BauNetz


Stand: Juli 2016


Diese Nutzungsbedingungen sind Grundlage der Leistungen von BauNetz und werden mit der Nutzung der Seiten anerkannt.




6. Verpflichtungen bei Dialogen

Der Nutzer verpflichtet sich, sich bei der Nutzung von dialogorientierten Angeboten von BauNetz auf den professionellen Meinungsaustausch zu beschränken und auf die Belange anderer Teilnehmer Rücksicht zu nehmen. Missachtung kann zu einem Ausschluss vom BauNetz-Informationsangebot führen.


7. Online-Streitbeilegung

Wir sind gesetzlich zu folgender Erklärung verpflichtet: Es besteht weder die Verpflichtung noch die Bereitschaft zur Teilnahme an der außerordentlichen Online-Streitbeilegung, wie sie die europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr anbietet (sog. OS-Plattform). Das Verfahren ist für die Streitbeilegung zwischen Verbraucher und Verkäufer im Online-Handel vorgesehen und demnach auf Inhalte und Angebote der BauNetz Media GmbH grundsätzlich nicht anwendbar.


8. Premiumdienste


8.1. Freischaltung, Einzugsermächtigung

Premiumdienste sind kostenpflichtige Inhalte, über deren Abruf der Nutzer individuell entscheidet. Die Preise der verschiedenen Angebote werden auf den entsprechenden Seiten angezeigt. Die Nutzung von Premiumdiensten setzt eine Freischaltung durch das BauNetz voraus. Diese erfolgt nach Eingang einer schriftlichen Einzugsermächtigung, mit der BauNetz die Abbuchung der anfallenden Gebühren vom Konto des Nutzers ermöglicht wird. Ein entsprechendes Formular wird beim Aufruf eines kostenpflichtigen Inhalts online angezeigt.


8.2. Abrechnung

Die Abrechnung der Premiumdienste erfolgt zum Ende eines jeden Kalendermonats. Der Nutzer verpflichtet sich, die auf der Grundlage der jeweils anwendbaren Tarife entstehenden Kosten per Lastschrifteinzug zu begleichen.


8.3. Vertragsabschluss

Für die über BauNetz angebotenen kostenpflichtigen Inhalte (Premiumdienste) sowie alle weiteren online angebotenen Waren und Dienstleistungen gilt, dass sämtliche Verträge ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Anbieter der jeweiligen Inhalte zustande kommen. Etwaige Ansprüche aus solchen Geschäften richten sich ausschließlich gegen den Anbieter.


9. Wartung, technische Störungen, Informationsobliegenheit

Es wird darauf hingewiesen, dass das BauNetz bei Durchführung von Wartungsarbeiten vorübergehend nicht verfügbar sein kann. Des Weiteren kann BauNetz nicht für Zeiten der Nichtverfügbarkeit, die durch Störungen in den öffentlichen Leitungsnetzen bedingt sind, verantwortlich gemacht werden.


10. Sonstiges

Wenn in diesem Vertrag die Schriftform vorgesehen ist, entspricht auch die Versendung einer E-Mail oder eines Telefaxes dieser Schriftform. Für alle Rechtsbeziehungen, die sich aus der Nutzung von BauNetz ergeben, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand ist Berlin.


Bei Fragen schreiben Sie an unseren Kundenservice oder rufen uns an: 030 / 88726-300.

Seite 1