A-Z
Mein BauNetz

http://www.baunetz.de/herstellernews/Besucherrekord_beim_SCHULBAU_Salon_in_Hamburg_5004374.html

Insgesamt 2.642 Architekten, Schulleiter, Pädagogen, Investoren und Kommunalvertreter kamen zum Fachaustausch ins Cruise Center Altona

Von der Stadt Hamburg werden jährlich 260 Millionen Euro in den Schulbau investiert, zuzüglich 700 Millionen für Berufsschulen. Die Qualitätsentwicklung von Ganztagschulen ist in Hamburg derzeit ein wichtiges Handlungsfeld. Das darauf abgestimmte zweitägige SCHULBAU-Veranstaltungsprogramm führte die gesamte Schulbau-Szene in einen intensiven Dialog. Architekten und Fachplaner, Schulleiter, Behörden- und Institutionsvertreter, Investoren und Bauunternehmungen sowie die Aussteller mit ihren aktuellen Produktinnovationen kamen im Cruise Center Altona zusammen und nutzen die Möglichkeiten des nationalen und internationalen Austauschs. Neuerungen und Highlights wurden von den Besuchern sehr gut angenommen.


Über Akustik, Bewegung, Lernmöbel
Die SCHULBAU Messe bildete alle Bauaufgaben ab – von der Außenraumgestaltung und Fassade über Rohbau und technische Gebäudeausrüstung bis hin zu pädagogischen und funktionalen Innenraumkonzepten. Im „Speed-Dating“, in geführten Aussteller-Rundgängen gleich am Eröffnungstag kamen die Besucher mit den Herstellerfirmen aus allen Branchen direkt ins Gespräch. Neuartige Bewegungsräume und Sinneshöhlen, flexible Lernmöbel und digitale Tafelsysteme luden ebenso wie intelligente Akustik- und Beleuchtungkonzepte zum Ausprobieren und Entdecken ein.
Auf der DesignInsel stellten Produktdesigner unter dem Titel Schul! Klasse! Design aus, unter anderem farbenfrohe System-Trennwände, Flüstermöbel und pädagogisches Spielzeug aus Naturmaterialien wie Filz.


Guter Schulbau ist…
Beim SCHULBAU-Slam belegten Architekten aus Berlin, Köln, Hamburg sowie ein Architekt aus Dänemark kurz, knackig, pointiert und mit vielen Bildern ihre These, was genau denn guter Schulbau ist.
Bei den Workshops „Das ist gute Schule!“ brachten Schüler des Hamburger Gymnasiums Johanneum, Architekturstudenten der HafenCity Universität Hamburg sowie der Leibniz Universität Hannover ihre Sicht auf den Lernort zu Papier und zur Sprache. Unter Leitung von den beiden Hammer! Coaches Olivier Schneller und Paul van den Berg wurde diskutiert, fantasiert und die Zukunft des Schulbaus gestaltet, die Ergebnisse anschließend ausgestellt.


Podiumsdiskussionen und Planungscafé
Die Podiumsdiskussionen im SCHULBAU Salon stellten sich den aktuellen Themen „Schule als Community Center“ und „Ganztagsschule: Schulentwicklung im Kontext von Um- und Zubau.“ Passend dazu öffnete am zweiten Tag das Planungscafé für Schulleitungen, Pädagogen, Erzieher und alle, die Beratung fürs Bauen im Bestand, den Umbau oder die Erweiterung einer Bildungseinrichtung benötigen. Interessierte konnten sich hier mit den unterschiedlichsten Schulbau-Experten austauschen und wertvolle Impulse für anstehende Projekte finden.


Messe Schulbau Preis 2017
Die Gewinner des diesjährigen studentischen Architektur-Wettbewerbs wurden im Hamburg Cruise Center Altona mit dem Schulbau Preis 2017 ausgezeichnet, Pläne und Modelle der Studenten gezeigt. Erstmals erarbeitete mit der Leibniz Universität Hannover, Fakultät für Architektur und Landschaft eine weitere Hochschule parallel zur HafenCity Universität die gestellte Aufgabe, ein reales Schulbauprojekt - die Erweiterung der Theodor Haubach Grundschule in Hamburg.


Netzwerken mit dänischen Nachbarn
Dänische Top-Architekturbüros aus dem Schulbau wie Juul Frost Arkitekter, Zeso Architects und C.F. Møller aus Kopenhagen sowie CEBRA Architecture aus Aarhus waren beim SCHULBAU Salon in Hamburg mit eigenen Beiträgen vertreten und beim exklusiven Matchmaking dabei. Die Lounge Dänemark war beliebter Anlaufpunkt für Architekten und Kommunen, um aktuelle und zukünftige Projekte zu besprechen. Im Workshop „Rising Challenge“ planten deutsche und dänische Architekten und Bauherren erstmals gemeinsam die Schule der Zukunft.


Der SCHULBAU Salon in Köln und München 2017
Nach dem erfolgreichen Start in Hamburg macht der SCHULBAU Salon in 2017 noch Station in Köln am 19. und 20. September sowie in München am 15. und 16. November.


Alle Informationen zu den SCHULBAU Messen und dem Magazin „SCHULBAU Bauen für Bildung“ sind erhältlich unter www.schulbau-messe.de

Kontaktwunsch

* Pflichtfelder