bridgingMZAMBA

vom einfachen Bauen an einem sensiblen Ort

Thomas Harlander, Florian Anzenberger / Fachhochschule Kärnten
Mit dem Bau der Brücke über den Fluss Mzamba in Südafrika ist eine Geschichte verbunden, die mit einer ersten Idee und einem Wunsch, nämlich der sicheren Verbindung über den Fluss zur örtlichen Infrastruktur wie Schule, Krankenstation sowie zum Kauf von Nahrungsmitteln seinen Anfang nimmt. Die Diplomarbeit als Teil des Projektes beginnt mit ein paar Fotos vom Ort, wenigen Erzählungen, Skizzen, einem Gedanken ins Ungewisse eines kaum zu durchschauenden Metier des Brückenbaus. Bei dieser teilweise steinigen Reise war von Anfang an das Ziel, ein tragfähiges Konzept zu entwerfen, das mit dem anschließenden Bau weiter geht. Zu jeder Phase des Prozesses sind dabei jeweils andere Fähigkeiten und Kenntnisse notwendig, angefangen von konzeptionellen Ideen über technische Konstruktionen bis hin zur Koordination vor Ort. Die vorliegende Diplomarbeit an der FH Kärnten ist ein Teil des umfassenden Planungs- und Umsetzungsprozesses unter der Leitung von der NPO buildCollective und geschieht in Zusammenarbeit der lokalen Gemeinde, dem Ingenieur Büro Dr. Lüchinger+Meyer und örtlichen Ingenieuren. Durch diese engen Kooperationen kann gemeinsam ein Projekt umgesetzt werden, das neben dem sparsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen auch eine Einbindung der lokalen Bautechniken im Sinne des einfachen Bauens anwendet.

Rhino, Grashoppers, ArchiCAD

Hier bewerten:

1 2 3 4 5

66 mal bewertet

1182 mal angesehen

Facts

Hochschule:
Fachhochschule Kärnten

Lehrstuhl:
Architektur / Peter Nigst, Marlene Wagner - buildCollective, Wolfgang Steiner - Lehrstuhl Bauingenieurwesen; Dr Lüchinger + Meyer Ingenieure / Mario Rinke

Präsentation:
15.01.2015



Abschluss:
Diplom

Rubrik:
Verkehrsbauten

Software:
Vektorworks

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook