Vertikaler Freiraum

Platz 4

Ein verdichteter, vertikaler Freiraum für Barcelona

Isabel Zintl / Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Bis 2050 leben 70% der Weltbevölkerung in Städten – da diese soziale und bauliche Verdichtung von Europas Metropolen auch in Zukunft zunehmen wird, haben die Städte die Wichtigkeit urbaner Freiraume erkannt. Auch der Wunsch der Stadtbevölkerungen nach mehr qualifizierten Freiräumen wird immer größer. In den meisten Städten ist jedoch kaum noch unbebautes Land übrig und so ist es meist schwer neue Orte für Freiräume zu finden. Folglich ist es an der Zeit, die traditionellen Wege der Freiraumentwicklung zu verlassen, um Möglichkeiten zu nutzen, auch an solchen Orten Freiräume zu generieren, an denen sie bislang keinen Platz fanden. Eine neue Form von Freiraum entsteht - ein 'Mehr' auf gleicher Fläche - ein verdichteter, vertikaler Freiraum.


Campus Masters Wettbewerb


November / Dezember 2015

Facts

Hochschule:
Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Lehrstuhl:
ÖRBS – Klasse für Öffentliche Räume und Bauten | Städtebau Fachgruppe Architektur

Präsentation:
15.07.2015



Abschluss:
Master

Rubrik:
Städtebau

Software:
Photoshop, Indesign, AutoCAD, Rhino

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook