Sphäre Karlsruhe

experimentelles Studentenwohnen

Dennis Kraft, Danny Kowalewski / Beuth-Hochschule
Im Vordergrund des gesamten Entwurfs stehen die Gemeinschaft und das Miteinander der Studenten, sowohl im Innen- als auch im Außenraum. Eine besonders große Qualität bietet hierbei der mit Pneus umschlossene Freiraum entlang der Wohnzylinder, der unabhängig von den äußeren Bedingungen das ganze Jahr über gemeinschaftlich genutzt werden kann und eine hohe Aufenthaltsqualität schafft. ¬Die Sphären sind durch Brücken miteinander verbunden und verstärken den Aspekt der Gemeinschaft. Der Entwurf hebt sich klar von der bisherigen Bebauung ab und gibt dem Ort und der Stadt Karlsruhe eine neue Identität.

Campus Masters Wettbewerb


März / April 2016

Facts

Hochschule:
Beuth-Hochschule

Lehrstuhl:
Prof. Michael Holze

Präsentation:
20.07.2015



Abschluss:
Bachelor

Rubrik:
Wohnbauten

Software:
AutoCAD, 3ds Max, Photoshop

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook