Open House

A New Vision

Franko Scheuplein, Carolin Trahorsch / Technische Universität Berlin
Der Entwurf setzt sich mit der Frage auseinander, wie Architektur einerseits ein Heilung förderndes Umfeld und zugleich funktionaler Arbeitsplatz im klinischen Umfeld sein kann. Im Fokus stand die Entwicklung eines ganzheitlichen Konzepts, das durch die Maßstabssprünge der Planungsstufen ein abgerundetes und real umsetzbares Ergebnis liefert.

Sowohl die städtebauliche Faktoren wurden berücksichtigt, wie auch demographische Untersuchungen mit einbezogen. Neben den Recherchen zur Entwicklung eines Raumprogramms unter Berücksichtigung moderner Behandlungsmethoden und Arbeitsabläufe im Umgang mit psychologisch Erkrankten wurde die Atmosphären bildende Wirkung des als Konstruktionsmaterial gewählten Rohstoffs Holz als Leitlinie gesetzt und auf technische Umsetzbarkeit getestet.

Das OPEN HOUSE bildet das neue Zentrum des Charité Campus in Berlin-Mitte. Neben der Erweiterung der bestehenden Nervenklinik um eine ambulante Behandlungeinrichtung wird ein offen zugänglicher Begegnungsort geschaffen, der über die Grenzen der Psychologischen Abteilung hinaus Anlaufpunkt für den gesamten Campus ist und sowohl Patienten wie auch Mitarbeitern einen Ort der Rekreation bietet.

Campus Masters Wettbewerb


September / Oktober 2017

Facts

Hochschule:
Technische Universität Berlin

Lehrstuhl:
Prof. Nickl-Weller

Präsentation:
06.04.2016



Abschluss:
Master

Rubrik:
Gesundheitsbauten

Software:
VectorWorks, Adobe Photoshop, Adobe InDesign, Adobe Illustrator

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook