Barcelona

La Sagrera

Stefan Kasmanhuber / Technische Universität Wien
Barcelona als pulsierende Metropole am Mittelmeer. Die Nähe zum Strand, das Klima, gepaart mit einer extremen Dichte im Zentrum und deren Bewohner geben der Stadt eine große Vielfältigkeit mit sich ständig wechselnden Szenarios.

Der rasant wachsenden Stadt steht jedoch auf Grund der hohen Dichte wenig Anteil an Grünflächen zur Verfügung. Straßen werden zwar häufig von Baumreihen begleitet, der Anteil an Parks und Rasenflächen ist jedoch gering. Ziel dieser Arbeit war es, den Stadtteil La Sagrera zu rehabilitieren und
eine grüne Erholungszone mit angrenzenden Wohn-, Schul-, und Kulturbauten zu schaffen. Momentan passieren an dieser Stelle zwischen den Bezirken Sant Andreu und Sant Martí Bahngleise und spalten die zwei Stadteile. Die Überplattung und Konzipierung eines Parks über Ebendiesen stellt das Grundkonzept dieser Arbeit dar. An den angrenzenden Restflächen des Grundstückes wird städtebaulich erweitert und verdichtet und eine Gebäudefamilie geschaffen die dem ganzen Gebiet einen Mehrwert verleihen soll.

Hier bewerten:

1 2 3 4 5

76 mal bewertet

1583 mal angesehen

Facts

Hochschule:
Technische Universität Wien

Lehrstuhl:
Prof. Arch. DI Dr. Manfred Berthold

Präsentation:
27.01.2017



Abschluss:
Master

Rubrik:
Wohnbauten

Software:
Autocad, Rhinoceros, Cinema 4D, Photoshop

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook