A-Z
Mein BauNetz

Eröffnung Deutscher Pavillon – eine Fotostrecke

17.09.2008, 16:48 Uhr | Benedikt Hotze | Updating Germany
Bild 1 Staatssekretär Lütke-Daldrup improvisiert eine Ausstellungseröffnung (gesamt: 14 Bilder)

Bisher war es sommerlich warm in Venedig, doch eine Stunde vor der Eröffnung des deutschen Pavillons am Freitag wurde es plötzlich Nacht über der Lagune. Schwarze Wolken sorgten für einen Regenguss – und der sollte an diesem Wochenende nicht der letzte bleiben. Jetzt musste improvisiert werden, Cateringtresen und Musikanlage wurden eilig unter Dach und Fach geschafft. Die unausweichliche Folge: ein riesiges Gedränge im Pavillon, inmitten der Ausstellung. Nur zentral unter dem Portikus blieben einige Stehplätze frei: Das Licht aus Siegrun Appelts „64 kW“ war einfach zu heiß.

Bild 2 Es wurde schwarz über der Lagune Bild 3 Bernadette La Hengst sang das Motto der jungen Architekten: „Freiheit ohne Sicherheit“ Bild 4 64 kW Hitze unter dem Portikus

Staatsekretär Lütke-Daldrup stieg irgendwo drauf, damit man ihn sehen konnte, und eröffnete routiniert die Ausstellung. Dann spielte Bernadette La Hengst ihren Powerpop mit komplizierten Texten. Ein paar Stöpsel an ihrer Anlage fehlten noch, und so wurde auch hier improvisiert, getreu ihres Songtextes „Freiheit ohne Sicherheit“. Am Abend, auf der deutschen Party im Palazzo Zenobio, spielte sie noch einmal, und da klappte dann alles – zur großen Freude des Publikums. Mehr davon wird bald hier zu sehen sein ...

Zurück